Auswandern / Ferienwohnsitz in Süd-Portugal

Italien, Portugal (waren mal mehr, sind aber im Laufe der Zeit in eigene Bereiche ausgewandert)

Moderator: Moderatoren

Bento
Beiträge: 6
Registriert: Mi Dez 14, 2011 3:38 pm
Wohnort: Portugal

Auswandern / Ferienwohnsitz in Süd-Portugal

Beitrag: #53044 Bento
Mi Jan 29, 2014 2:37 am

Hallo an alle.
Wir leben seit über 25 Jahren in Portugal und haben hier eine ökologische Landwirtschaft an einem wunderschönen Stausee im Süden des Landes (Alentejo) aufgebaut.

Für Auwanderwillige bzw. "Langzeiturlauber" haben wir zwei Angebote:

1. Eine Partnerschaft:
Ein optisch separates Grundstück (ca.1000qm) zum Bau eines Hauses auf unserer Quinta.

2. Einen traumhaften Landsitz:
Ein riesiges Nachbargrundstück mit 50ha Land (500.000qm), ca. 3km(!) eigenem Seeufer und einem alten Bauernhaus.
Geeignet als Landsitz und für jedes Projekt im Bereich ökologische Landwirtschaft, sanfter Tourismus, Tierhaltung, Pferdezucht usw.
Aufgrund der Größe des Anwesens auch für mehrere Familien geeignet.

Für weitere Infos bitten Kontakt über pn.
LG Bento

Benutzeravatar
arnego2
Moderator
Beiträge: 2124
Registriert: Di Feb 17, 2004 6:51 pm
Wohnort: Venezuela, Insel Margarita, Porlamar
Kontaktdaten:

Geheimniskraemerei

Beitrag: #53048 arnego2
Mi Jan 29, 2014 12:01 pm

Willkommen im Forum,
Nun warum nur ueber PM? Ist da irgendetwas Geheimes am laufen? :lol:

Bento
Beiträge: 6
Registriert: Mi Dez 14, 2011 3:38 pm
Wohnort: Portugal

Beitrag: #53049 Bento
Mi Jan 29, 2014 12:22 pm

Danke für den Willkommensgruß :)

Nein, da ist nichts Geheimes, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass etliche einfach nur ein bischen plaudern wollen, darum lieber per pn, dann melden sich i.d.R. die wirklich Interessierten.

aber selbstverständlch stehe ich hier auch öffentlich Rede und Antwort. :wink:

Benutzeravatar
arnego2
Moderator
Beiträge: 2124
Registriert: Di Feb 17, 2004 6:51 pm
Wohnort: Venezuela, Insel Margarita, Porlamar
Kontaktdaten:

Tja

Beitrag: #53050 arnego2
Mi Jan 29, 2014 1:19 pm

Meiner Erfahrung nach wird sich keiner mit Fragen an dich richten.

Wir haben hier eine relativ grosse Leserschar die sich aber kaum beteiligt und eine handvoll von Ausgewanderten die versuchen ein Haar in der Suppe zu finden.

Daher ware es angebracht mal ein paar Berichte ins Forum zu stellen und so Interessierte mit Informationen bedienen koennen.

Benutzeravatar
Mexikan
Beiträge: 111
Registriert: Fr Jan 17, 2014 4:25 pm
Wohnort: ©2014 Mexiko Stadt

Re: Auswandern / Ferienwohnsitz in Süd-Portugal

Beitrag: #53051 Mexikan
Mi Jan 29, 2014 6:00 pm

Bento hat geschrieben:Wir leben seit über 25 Jahren in Portugal und haben hier eine ökologische Landwirtschaft [....] im Süden des Landes (Alentejo) aufgebaut.


Mich interessiert die landwirtschaftliche Seite.
Was baut ihr an? Wirft die Landwirschaft/Viehhaltung Erträge ab? Das Nachbargrunstück (50 ha) wird das auch landwirtschaftlich genutzt? Seid ihr die Besitzer.

Bento
Beiträge: 6
Registriert: Mi Dez 14, 2011 3:38 pm
Wohnort: Portugal

Beitrag: #53052 Bento
Do Jan 30, 2014 12:18 pm

Hallo Mexican

selbstverständlich wirft Landwirtschaft Erträge ab, wir ernähren uns weitgehend von unserem Land. Geld kann man bei der Größe unseres Grundstücks (3ha) allerdings kaum damit verdienen - früher war das anders, da haben wir noch deutlich mehr produziert, als wir selber brauchen, aber die Preise für Landwirtschaftliche Produkte sind im Keller - man muss schon eine Nische finden.

Von dem großen Grundstück hat sich früher eine Großfamilie plus Wanderarbeiter ernährt. Es wurden dort auch schon Kühe und auch Schafe gehalten usw. Wenn man ein geeignetes Projekt dort verwirklicht, wie z.B. Aufforstung, Obstanbau o.ä., kann man auch EU-Subventionen beantragen - auch die Tierhaltung und touristische Projekte werden subventioniert, wenn man selber bereit und in der Lage ist zu investieren.

Bento
Beiträge: 6
Registriert: Mi Dez 14, 2011 3:38 pm
Wohnort: Portugal

Re: Tja

Beitrag: #53053 Bento
Do Jan 30, 2014 12:24 pm

arnego2 hat geschrieben:Wir haben hier eine relativ grosse Leserschar die sich aber kaum beteiligt und eine handvoll von Ausgewanderten die versuchen ein Haar in der Suppe zu finden.


ja genau - die vielen Leser, die vom Auswandern nur träumen und die Ausgewanderten, die "das Haar in der Suppe" suchen, das artet oft nur in ewiges blabla aus...
deswegen würde ich lieber mit den Realisten und den wirklich Interessierten reden :-)

Benutzeravatar
brooklyn
Beiträge: 333
Registriert: So Jul 24, 2011 10:44 pm
Wohnort: Ab heute Plan "D"

Tjajajaja

Beitrag: #53054 brooklyn
Do Jan 30, 2014 2:48 pm

und eine handvoll von Ausgewanderten
WC = wohlkaum, sind ja entweder gesperrt oder in festen Händen :roll:
Zuletzt geändert von brooklyn am Do Jan 30, 2014 2:55 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin soo schoen, ich bin sooo toll, ich bin das Haensche und ein TROLL

Safari
Beiträge: 13
Registriert: Do Mär 10, 2016 11:41 pm
Wohnort: Nürnberg

Beitrag: #59114 Safari
Sa Aug 13, 2016 7:14 pm

Hallo Bento,

ist das noch aktuell?

Meine Ambitionen für die Landwirtschaft sind nicht so ausgeprägt, ein paar Kräuter und Tomaten. Hühner wären auch nicht schlecht.


Zurück zu „Die Sonnenländer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast