Dilemma Wohnung/Job - wie beginnen?

Moderator: Moderatoren

Bee2016
Beiträge: 2
Registriert: So Apr 24, 2016 10:50 am
Wohnort: Österreich

Dilemma Wohnung/Job - wie beginnen?

Beitrag: #58799 Bee2016
So Apr 24, 2016 11:15 am

Hallo,
Mein Freund (lebt in Wales, UK) und ich (lebe in Österreich) möchten künftig gerne gemeinsam in England leben - Londoner Gegend, sind aber flexibel bezüglich Städte im Umkreis.

Wir haben schon viel dazugelernt, wenn es ums Budget geht, haben Kontakt mit einigen Vermietungsbüros usw. ...auch wo wir nach Jobs suchen können ist uns klar. Was aber immer wieder auftaucht ist folgendes Problem:

Mein Freund lebt zwar in Großbritannien, aber in Wales... und daher sind wir beide zu weit entfernt von England, um von unseren derzeitigen Wohnungen zu einem neuen Job in England zu pendeln. Wir hätten also gern zuerst eine Wohnung gesucht, zumal wir mit unseren Ersparnissen recht problemlos über eine ausreichend lange Zeit die Miete bezahlen können, solange wir noch keine Jobs haben.

Nun akzeptieren aber viele Vermieter und auch Vermietungsbüros keine Mieter, die in England noch keinen Job haben. Da ich also fast an keine Wohnung komme ohne Job, aber auch schwer einen Job machen kann ohne eine Wohnung zu haben, frage ich mich, wie man dieses Anfangsdilemma löst!

---> Weiß jemand Vermietungsbüros, die absolut kein Problem mit anfangs arbeitslosen Mietern haben? Wir sind nicht auf Zuschüsse angewiesen, wir können auch ohne Job eine Zeit lang selbst für die Miete aufkommen.
---> Natürlich könnten wir die Jobsuche zuerst angehen... die Frage ist, gibt es wirklich viele Arbeitgeber, die mich überhaupt in Betracht ziehen, wenn ich sage, dass ich erst in ein, zwei oder vielleicht drei oder vier Monaten anfangen kann, wenn ich eine Wohnung habe? Ist ja schwer einzschätzen, wie schnell ich dann wirklich eine Wohnung finde, auch mit Job.
---> Gibt es vielleicht andere günstige Möglichkeiten, eine Anfangsunterkunft zu bekommen, damit man von dort zur Arbeit fahren und dann eine dauerhafte Wohnung suchen kann? Also vielleicht sehr günstige Zimmer, die man auch ohne Job bekommt... denn auch wenn wir Ersparnisse haben, denke ich nicht, dass wir es uns leisten können/wollen, ein Hotelzimmer o.Ä. zu bezahlen, bis wir Jobs und Wohnung haben.

Wenn es unter euch Leute gibt, die schon in einer ähnlichen Situation waren, wären wir echt dankbar, wenn uns jemand einen Tipp geben könnte, welche Schritte wir anfangs setzen könnten.

Danke! :D
Bee xoxo

Benutzeravatar
Siggi!
Moderator
Beiträge: 6284
Registriert: So Jul 10, 2005 6:43 pm
Wohnort: Republik Krim, RU

Beitrag: #58800 Siggi!
So Apr 24, 2016 12:06 pm

Anfangs eine Ferienwohnung mieten, wenn es nur um wenige Wochen geht. Sonst auf möblierte Wohnung ausweichen.

Ich kenne aus DE den Markt für Personen, die in wechselnden Arbeitsstellen "auf Montage" sind. Dafür gibt es möblierte Wohnungen, die preislich zwischen Ferienwohnung und unmöblierter Wohnung liegen, die monatlich kündbar sind, wo niemand einen Arbeitsnachweis verlangt (auch Selbständige, z.B. Freelancer im IT Bereich bekommen solche Wohnungen). Einfach im Fall des Falles eine Vorauszahlung über 3 Monatsmieten anbieten. Aber bei mir hat so etwas noch nie jemand verlangt.

Gruß
Siggi

Bee2016
Beiträge: 2
Registriert: So Apr 24, 2016 10:50 am
Wohnort: Österreich

Beitrag: #58801 Bee2016
So Apr 24, 2016 12:20 pm

Hallo Siggi!

Danke für die Antwort! Eine Rückfrage:

Bin nicht sicher, was genau in unserem Fall mit diesen "möblierten Wohnungen" gemeint ist bzw. wie man diese bekommt... bei unserer Wohnungssuche für längerfristig geeignete Wohnungen kommen uns immer wieder möblierte und unmöblierte Wohnungen unter... preislich eigentlich gar kein Unterschied, aber unabhängig von der Möblierung bekommt man sie laut unserer Erfahrung eben normalerweise nur mit Job.

Wenn es da einen speziellen Typ Wohnung gibt, den man in England ohne Job bekommt, so wie du es kennst, dann haben wir ihn noch nicht gefunden. Gibt es eine spezielle Bezeichnung für solche Wohnungen oder eine Organisation, an die ich mich da wenden müsste?

Denn wie gesagt, bei den üblichen privaten Vermietern oder Vermietungsbüros, lettings agents... da bekommt man auch möblierte Wohnungen oft nur mit Job. Und über gemeinnützige Wohnungsgesellschaften (wie z.B. meine aktuelle Wohnung in Österreich) hat man in England keine Chance, wenn man nicht gerade schon ewig in der Gegend wohnt oder hochschwanger ist... zumindest wurde uns das schon mehrmals auf unsere Anfragen hin mitgeteilt...

Danke
MFG Bee

Benutzeravatar
Siggi!
Moderator
Beiträge: 6284
Registriert: So Jul 10, 2005 6:43 pm
Wohnort: Republik Krim, RU

Beitrag: #58802 Siggi!
So Apr 24, 2016 1:19 pm

Die speziellen Fragen für England kann ich leider nicht beantworten.

Wenn es an der fehlenden Bonität mangelt, dann hilft eine Bürgschaft. Wenn Ihr jemand mit Job kennt (z.B. den Vater des Freundes) so kann dieser sich für die Mietzahlung verbürgen.

In DE ist das durchaus z.B. bei Studenten üblich, die zusammenziehen wollen, aber kein (ausreichendes) eigenes Einkommen für eine Sicherstellung der Mietzahlung vorweisen können. Da sollte es ähnliche Wege in England geben.

Ohne Bekannte bleibt dann noch der Weg über eine ausreichend hohe Mietvorauszahlung.

Gruß
Siggi


Zurück zu „Großbritannien, Irland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste