Dengue Fieber weltweit auf dem Vormarsch

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
kurtchen
Beiträge: 1173
Registriert: Fr Jul 08, 2005 5:34 pm
Wohnort: nach 5 Jahren Beneluxländer in Köln gelandet

Dengue Fieber weltweit auf dem Vormarsch

Beitrag: #52095 kurtchen
Fr Nov 22, 2013 10:32 pm

Letztes Jahr gab es für Malle sowie diese portugiesische Urlaubsinsel(wie heißt die nochmal ) Fälle von Dengue Fieber.

Besonders krass scheint es wohl in Südamerika zu sein:
Brasilien, Kolumbien oder wie hier: Nicaragua als aktuelles Beispiel

Also wer auswandern will: Impfungen gibt es nicht, man kann sterben.

Pest/Cholera/Malaria alles schon gehabt. Jetzt eben aktuell
Dengue Fieber

http://de.nachrichten.yahoo.com/dengue- ... 03074.html

Benutzeravatar
arnego2
Moderator
Beiträge: 2124
Registriert: Di Feb 17, 2004 6:51 pm
Wohnort: Venezuela, Insel Margarita, Porlamar
Kontaktdaten:

Ebola, Marburg, Hanta

Beitrag: #52096 arnego2
Fr Nov 22, 2013 10:56 pm

Nun Sterben kann man auch beim ueber die Strasse gehen. Oder sich an einem Stueck Fleisch verschlucken etc. Das Virus hat 5 verschiedene Untergruppierungen und was weiss ich noch fuer wieviele Unterarten.

Es wundert mich nicht das in Latein Amerika das Dengue grassiert, immerhin wird hier gern alles in dem Garten gemschmissen und nach einem Regen gibts genug Brutwasser fuer die Brut.

Fuer viel gefaehrlicher halte ich Sachen klicken und gerade in der Naehe einer Grossstadt zu Leben macht den Spass noch besser. Viren die Hochtoedlich sind bringen ihre Host zu schnell um, sollte aber es einer mal Schaffen von Afrika oder Asien infiziert in Frankfurt zu Landen dann bekommt die Menschheit vielleicht die Chance fuer einen Neuanfang :)

Benutzeravatar
Siggi!
Moderator
Beiträge: 6284
Registriert: So Jul 10, 2005 6:43 pm
Wohnort: Republik Krim, RU

Re: Ebola, Marburg, Hanta

Beitrag: #52102 Siggi!
Sa Nov 23, 2013 12:06 pm

arnego2 hat geschrieben:dann bekommt die Menschheit vielleicht die Chance fuer einen Neuanfang :)

Weltweit wird max. 50% der Population sterben. Mehr nicht. Das ist zwar hart, aber für einen Neuanfang reicht das nicht. Nur die Seuchenschutzmaßnahmen würden in der besitzenden Welt kräftig nachgebessert.

Gruß
Siggi

Benutzeravatar
arnego2
Moderator
Beiträge: 2124
Registriert: Di Feb 17, 2004 6:51 pm
Wohnort: Venezuela, Insel Margarita, Porlamar
Kontaktdaten:

Folgeseuchen

Beitrag: #52104 arnego2
Sa Nov 23, 2013 12:23 pm

Ich weiss nicht aber ich bezweifele hier mal das bei einer Sterberate von 20% die Behoerden noch mit Leichenverbrennung etc Seuchenausbreitung verhindern koennen.

Am Ende lebt doch fast jedes Land in der Annahme es wird schon gut gehen und so gut wie keiner ist vorbereitet.


Zurück zu „und was (noch) keine eigene Rubrik hat“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast