south stream

Moderator: Moderatoren

coacher
Beiträge: 231
Registriert: So Okt 22, 2006 7:36 pm
Wohnort: Zilina, Slowakei

south stream

Beitrag: #56142 coacher
Di Dez 02, 2014 9:46 pm

zweifelsfrei wäre south stream ein Vorteil für Bulgarien (Versorgungssicherheit, Durchleitungsgebühren, etc.). Wie hoch die Gebühren sind, ist eigentlich egal.

Bulgarien hat also zweifelsohne einen großen Verlust erlitten. Ersetzt bekommt es diesen Schaden nicht.

Was sagen den die Bulgaren dazu? Hat man sich verspekuliert (zu hoch gepokert)? Oder wollte man es sich mit keiner von beiden Seiten (EU & Rußland) verscherzen?

Benutzeravatar
Siggi!
Moderator
Beiträge: 6284
Registriert: So Jul 10, 2005 6:43 pm
Wohnort: Republik Krim, RU

Beitrag: #56144 Siggi!
Mi Dez 03, 2014 10:44 am

Ich vermute, dass diese Entscheidung nicht ganz freiwillig war.
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/eur ... 9#comments

Gruß
Siggi

coacher
Beiträge: 231
Registriert: So Okt 22, 2006 7:36 pm
Wohnort: Zilina, Slowakei

Beitrag: #56145 coacher
Mi Dez 03, 2014 2:22 pm

du meinst, es fehlt Russland an Kapital ?
Möglich, aber dann hätte man das Projekt doch einfach etwas in die Länge ziehen können. Der Ölpreis kann auch ganz schnell wieder steigen und dann steht Russland auf einmal wieder glänzend da...

Benutzeravatar
Siggi!
Moderator
Beiträge: 6284
Registriert: So Jul 10, 2005 6:43 pm
Wohnort: Republik Krim, RU

Beitrag: #56146 Siggi!
Mi Dez 03, 2014 2:39 pm

Ich meine, die Bulgaren wurden gezwungen, ihre Zustimmung zum South Stream zurückzuziehen.

Gruß
Siggi

Benutzeravatar
Siggi!
Moderator
Beiträge: 6284
Registriert: So Jul 10, 2005 6:43 pm
Wohnort: Republik Krim, RU

Beitrag: #56148 Siggi!
Mi Dez 03, 2014 5:15 pm

Die russische Perspektive des Vorgangs:
http://www.vineyardsaker.de/saker-auf-d ... et-es-mir/

Gruß
Siggi

Bulgarienfan
Beiträge: 76
Registriert: Fr Dez 30, 2011 2:23 pm
Wohnort: Tankovo
Kontaktdaten:

Beitrag: #56151 Bulgarienfan
Fr Dez 05, 2014 2:39 pm

Mal sehen, was aus den Versprechungen wird.

http://bnr.bg/de/post/100494451

Benutzeravatar
Siggi!
Moderator
Beiträge: 6284
Registriert: So Jul 10, 2005 6:43 pm
Wohnort: Republik Krim, RU

Beitrag: #56152 Siggi!
Fr Dez 05, 2014 3:04 pm

Ich habe das ganze Projekt nicht von Anfang an verfolgt. Für mich stellt es sich so dar, dass sich BG zurückgezogen hat, als es von der EU in Zusammenhang mit den Sanktionen gegen RU dazu aufgefordert wurde.

Was meint man in dem Artikel mit Erpressung seitens RU?

Jetzt scheint es, als wenn die Türkei den Deal macht.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 06044.html

Gruß
Siggi

coacher
Beiträge: 231
Registriert: So Okt 22, 2006 7:36 pm
Wohnort: Zilina, Slowakei

Beitrag: #56153 coacher
Fr Dez 05, 2014 4:33 pm

der ganze Plan der jetzigen bulgarischen Regierung besteht darin, möglichst viel Geld aus Brüssel zu kassieren. Das soll Bulgarien finanzieren und den Lebensstandard auf deutsches Nievau heben, denn das offizielle Ziel der Eu ist ja die Angleichung der Lebensverhältnisse in allen EU Ländern. In Osteuropa versteht man darunter, dass man selbst so reich wie Deutschland sein wird.

Nur dieser naiv, dumme Glaube erklärt, warum die Bulgaren brav ein für Sie selbst profitables Projekt gestoppt haben. Schon der Gedanke, dass man Bulgarien entschädigen muss, zeigt ja was Sache ist.

Benutzeravatar
Siggi!
Moderator
Beiträge: 6284
Registriert: So Jul 10, 2005 6:43 pm
Wohnort: Republik Krim, RU

Beitrag: #56154 Siggi!
Fr Dez 05, 2014 4:36 pm

Das entspricht genau der Denkweise in der Ukraine. Alle frohlocken, dass man in 3 oder 5 Jahren auf dem Niveau von Polen sei.
Dafür wurde sogar im TV Werbung gemacht. Ein wesentlicher Motivationspunkt für die Aufstände am Maidan.

Gruß
Siggi

coacher
Beiträge: 231
Registriert: So Okt 22, 2006 7:36 pm
Wohnort: Zilina, Slowakei

Beitrag: #56155 coacher
Fr Dez 05, 2014 6:54 pm

keine Ahnung, aber vermutlich sind wir uns einig, dass dies Blödsinn ist.
Natürlich bringen Subventionen zum Beispiel für neue Strassen erst mal einen Wachstumsschub. Dann steigen die Gehälter und die Preise, also im Schnitt werden die Bürger nicht reicher (im Sinne von sich mehr leisten können).
In Polen löst jetzt Coca Cola die ganze Fabrik auf und geht woanders hin, wo es billiger ist (Gehälter sind in Polen schon zu hoch). Innovation oder Forschung gibt es aber in Polen nicht (zumindest nicht nennenswert). Würden nicht Millionen von Polen im Ausland arbeiten, wäre die Arbeitslosenquote astronomisch.
Deutschland war nicht so lange Exportweltmeister weil es irgendwelche Subventionen erhalten hat. Und Osteuropa wird auch nicht so reich wie Deutschland.

Die Bulgaren gelten als das ärmste Land in Europa, was Sie oft vergessen ist, dass auch das Preisniveau sehr niedrig ist. Aber durch den nominell niedrigen Verdienst, sind die Bulgaren finanziell unzufrieden.

Was passiert, wenn man in Osteuropa irgendwann realisieren sollte, dass die Werbung (die EU macht alle so reich wie die Deutschen) eine Illusion (oder Lüge) ist. Treten dann alle wieder aus der EU aus?

remomr
Beiträge: 104
Registriert: Fr Jan 25, 2013 11:57 am

Beitrag: #56156 remomr
Fr Dez 05, 2014 6:57 pm

Ich denke mal die Finanziellen Mittel spielen auch eine entscheidende Rolle, der Gewinn von Gazprom ist dieses Jahr um 91% eingebrochen.
Durch die Sanktionen bekommen die Russische Unternehmen keine Kredite mehr in Europa. Man sucht nach Ausreden für den Stopp des
south stream Projekts. Denkt ihr Putin stellt sich hin und sagt wir müssen
den Bau stoppen weil nicht mehr genügend Finanzielle Mittel da sind,
mit Sicherheit nicht. Man ist froh eine Begründung für den Stopp zu
haben die zu dem auch noch Unruhe in der EU schafft.
Russland hat hunderte Milliarden Dollar in die Stützung des Rubels investiert, Sochi hat 50 Milliarden gekostet die Investitionen für die WM 2018 laufen in vollem Gang kostet Milliarden zudem kommen
Militär Aufrüstung, Ukraine, Krim das sind enorme Summen auch für das reiche Russland. Zu all dem kommt noch der Einbruch des Öl Russland braucht über 85 Dollar pro Barrel nur für die Unkosten zu decken Öl und Gas in Sibirien zu fördern ist sehr teuer. Die Ostsee Pipeline wäre ohne BASF überhaupt nicht zu Finanzieren gewesen. Die Neue Pipeline nach China Gas und Öl die direkt bei uns vorbei gehen kostet Milliarden Dollar. Benzin und Gas haben bei um 40% aufgeschlagen. Der Rubel fällt jeden Tag heute schon 68 zum Euro und 54 zum Dollar, was glaubt ihr wie hier die Preise Explodieren, überall steht bitte Aktuelle Tagespreise anfragen.
Gruss remomr
Lerne einen Beruf den du liebst, und du brauchst in deinem Leben nicht mehr zu arbeiten!

Benutzeravatar
Siggi!
Moderator
Beiträge: 6284
Registriert: So Jul 10, 2005 6:43 pm
Wohnort: Republik Krim, RU

Beitrag: #56157 Siggi!
Fr Dez 05, 2014 7:01 pm

coacher hat geschrieben:Was passiert, wenn man in Osteuropa irgendwann realisieren sollte, dass die Werbung (die EU macht alle so reich wie die Deutschen) eine Illusion (oder Lüge) ist

Diese Lüge wird ja von einigen produziert, die an der EU ein ökonomisches Interesse haben. Diese müssen sich dann eben eine neue Lüge zur Irreführung/Verdummung der Massen einfallen lassen.

Gruß
Siggi

makis

Beitrag: #56158 makis
Fr Dez 05, 2014 7:16 pm


Benutzeravatar
Siggi!
Moderator
Beiträge: 6284
Registriert: So Jul 10, 2005 6:43 pm
Wohnort: Republik Krim, RU

Beitrag: #56159 Siggi!
Sa Dez 06, 2014 5:48 pm

Angeblich Hub nach Griechenland als Ersatz für South Stream geplant

http://www.heise.de/tp/artikel/43/43536/1.html

Gruß
Siggi

coacher
Beiträge: 231
Registriert: So Okt 22, 2006 7:36 pm
Wohnort: Zilina, Slowakei

Beitrag: #56160 coacher
Sa Dez 06, 2014 7:46 pm

makis hat geschrieben:http://www.contra-magazin.com/2014/12/south-stream-nach-putins-stopp-rudert-juncker-ploetzlich-zurueck/

Wer weiss, vielleicht ist da ja noch nicht alles verloren :wink:


Es sieht nicht so aus, als ob da noch was zu retten ist. Es scheint RU erteilt nun BG eine Lektion für Ihr Verhalten.
http://www.welt.de/wirtschaft/article135097050/Gazprom-aendert-seine-Europa-Strategie-radikal.html

Es scheint Ziel von South Stream war die Eliminierung des Ukraine Transits, was nun auch mit der Türkei erreicht wird.


Zurück zu „Bulgarien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast