Entspannen und Gutes Tun in Liberia

Moderator: Moderatoren

CarlLiberia
Beiträge: 3
Registriert: Sa Sep 18, 2010 4:07 pm
Wohnort: Robertsport, Liberia

Entspannen und Gutes Tun in Liberia

Beitrag: #40507 CarlLiberia
Sa Sep 18, 2010 4:41 pm

Liberia ist jetzt seit rund 7 Jahren weg vom Bürgerkrieg, hat aber immer noch ein unverdient schlechtes Image.

Hier kann man, wenn man will, von wenig Geld wie ein König leben.

Nebenbei gibt es ausserdem einiges zu tun, wenn man beim Wiederaufbau des Landes helfen will, also z. B. der Jugend fertigkeiten vermitteln will, oder wenn man einfach nur die unvergleichliche Landschaft, Flora, und Fauna erkunden möchte.

Ich lebe hier seit 1 1/2 Jahren in Robertsport, und versuche noch ein paar mehr Leute anzulocken. Die Leute hier sind friedlich, sympathisch, aufgeschlossen, und so weiter. Es gibt viele Einrichtungen, sodass man deutlich besser Leben kann, als man erwarten würde.

Mehr auf liberiacf.org

schulthi
Beiträge: 7
Registriert: Do Sep 15, 2011 12:10 pm

Viel zu tun

Beitrag: #44711 schulthi
Do Sep 15, 2011 1:41 pm

Hallo CarlLiberia,
ich glaube, dass ist genau der Grund, warum wenige Menschen dort hingekommen, weil es noch viel zu tun gibt.
Ich könnte mir gut vorstellen, immer mal wieder für einen gewissen Zeitraum dort zu helfen und das Land aufzubauen, aber leben möchte ich dort glaub ich nicht.

CarlLiberia
Beiträge: 3
Registriert: Sa Sep 18, 2010 4:07 pm
Wohnort: Robertsport, Liberia

Re: Viel zu tun

Beitrag: #44753 CarlLiberia
Di Sep 20, 2011 10:21 am

Hallo Schulthi,

Viel zu tun gibt's hier in der Tat. Sag mir bescheid wenn du kommst... :)

Gruesse,

Carl

Benutzeravatar
Oryx
Beiträge: 667
Registriert: Mo Jun 18, 2007 9:54 am
Wohnort: Namibia

Beitrag: #44932 Oryx
Do Okt 13, 2011 2:46 pm

Also ich weiß nicht, ob ich mich in einem Land entspannen könnte, in dem die Genitalverstümmelung von Frauen anscheinend immer noch vorkommt. Und nicht nur als Einzelfall. Ich weiß nicht, wie weit das in der Bevölkerung als normal empfunden wird, aber falls der Großteil der Bevölkerung das gutheißt, lebt man dort wie im Mittelalter. Du hast recht: Dann ist wirklich noch viel zu tun.

CarlLiberia
Beiträge: 3
Registriert: Sa Sep 18, 2010 4:07 pm
Wohnort: Robertsport, Liberia

Beitrag: #44974 CarlLiberia
Sa Okt 15, 2011 2:24 pm

Oryx hat geschrieben:Also ich weiß nicht, ob ich mich in einem Land entspannen könnte, in dem die Genitalverstümmelung von Frauen anscheinend immer noch vorkommt. Und nicht nur als Einzelfall. Ich weiß nicht, wie weit das in der Bevölkerung als normal empfunden wird, aber falls der Großteil der Bevölkerung das gutheißt, lebt man dort wie im Mittelalter. Du hast recht: Dann ist wirklich noch viel zu tun.


Das kommt tatsaechlich noch vor, auch wenn ich das nur vom Hoerensagen weiss. Alle Frauen, die ich privat genug kennengelernt habe (nicht unbedingt ein repraesentativer Querschnitt) waren immer noch "voll ausgestattet".

Auch wenn ich diese Praxis nicht verteidigen will, sehe ich sie prinzipiell nicht als so viel schlimmer an, als Frauen, die ihren Intimbereich aus Schoenheitsgruenden veraendern lassen - zumindestens nicht mittelalterlicher. Sowohl aus gesundheitlichen Gruenden, als auch aus Gruenden der Selbstbestimmung des Einzelnen, bin ich dagegen, aber ich sehe es eher als religioeses Element, das vergleichbar ist mit dem Tragen von Keuchheitsguerteln in Europa (lange nach dem Mittelalter.). Man sollte die Dinge einfach von einem etwas ausgeglicheneren Standpunkt betrachten, als dem der Sensationspresse.

Ausserdem, warum in ein Land wie Liberia kommen, wenn es dort nichts zu tun gibt? Aufklaerungsarbeit leisten ist durchaus ehrenwert. Ohne die wird sich garantiert nichts aendern.

spassmusssein
Beiträge: 668
Registriert: Sa Apr 21, 2007 10:18 pm
Wohnort: ARGENTINA

Viel Glückglückglück in Liberia...

Beitrag: #44975 spassmusssein
Sa Okt 15, 2011 2:49 pm

...der Landesname verspricht ja sehr Viel.
Ich glaube, Consul Weyer war da einstmals vertreten oder vertretend.
Und einige Handelsschifffahnen.
Gute Zeiten! Die Zukunft ist überall.
Well, my son, life is like a beanstalk...isn´t it (Gary Brooker)

Benutzeravatar
Jambo
Beiträge: 633
Registriert: Fr Jan 30, 2009 7:29 am
Wohnort: Absurdistan

Beitrag: #45042 Jambo
Fr Okt 28, 2011 9:46 am

... mir fällt da nur das "liberian girl" von Herrn Jackson ein ...
ob das wohl "verstümmelt" war ..?

und noch zum Thema "Beschneidung" ...
warum jammert niemand über die vielen kleinen Jungs, die ja ebenfalls im Alter von etwa 11 - 12 Jahren geschlossen mit ihrer Schulklasse zum Onkel Dokter gehen, um sich "verstümmeln" zu lassen ..??

Ist halt blöd, wenn man / Frau garnicht wirklich weiß, was hinter diesen Beschneidungen steckt ... mit Sicherheit hat es keinen sexuellen Hintergrund :roll:

Ansonsten frage ich mich natürlich, WAS man denn so in Liberia mit aufbauen soll ? Unsere Demokratie ?? Wo die hinführt sieht man gerade ...

Viel Spaß

Benutzeravatar
Jupp
Beiträge: 4370
Registriert: Do Feb 19, 2004 12:25 pm
Wohnort: im Westen

Beitrag: #45043 Jupp
Fr Okt 28, 2011 10:01 am

warum jammert niemand über die vielen kleinen Jungs, die ja ebenfalls im Alter von etwa 11 - 12 Jahren geschlossen mit ihrer Schulklasse zum Onkel Dokter gehen, um sich "verstümmeln" zu lassen ..??


Weil das rein physiologisch gesehen, leicht was ganz was anderes ist?
Auswandern? Eher nicht, aber ein Altersruhesitz irgendwo im Nirgendwo?
--------
Geschenkideen ;-)


Zurück zu „Rest ...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast