Auswandern Frankreich oder Spanien ??

Frankreich, nicht nur, aber auch ... das Land der Flamingos und der Carmargue-Pferde...Und natürlich regnet und schneit es auch ;-)

Moderator: Moderatoren

Michelle
Beiträge: 6
Registriert: Sa Mai 20, 2006 10:52 am
Wohnort: Hof / Westerwald

Auswandern Frankreich oder Spanien ??

Beitrag: #4991 Michelle
Sa Mai 20, 2006 11:54 am

Hallo ,

mein freund und ich haben den entschluss gefasst auszuwandern.

würden gerne nach frankreich oder spanien gehen.
das hängt davon ab, wo wir bessere chancen von arbeit und leben haben.

mein freund ist gelernter schreiner und orthopädischuhmacher, in diesem beruf arbeitet er auch zur zeit in einem othopädie-schuhhaus.

ich bin gelernte arzthelferin und med. fußpflege womit ich zur zeit selbstständig bin.

wo haben wir bessere chancen ???

wer hat erfahrung ???

freuen uns über jeden erfahrungsaustausch

liebe grüsse

colon
Moderator
Beiträge: 131
Registriert: So Mai 21, 2006 9:32 am
Wohnort: Islas Canarias
Kontaktdaten:

Re: Auswandern Frankreich oder Spanien ??

Beitrag: #5042 colon
Mo Mai 22, 2006 8:53 am

Michelle hat geschrieben:...würden gerne nach frankreich oder spanien gehen.
das hängt davon ab, wo wir bessere chancen von arbeit und leben haben.
mein freund ist gelernter schreiner und orthopädischuhmacher, in diesem beruf arbeitet er auch zur zeit in einem othopädie-schuhhaus. ich bin gelernte arzthelferin und med. fußpflege womit ich zur zeit selbstständig bin.
...wo haben wir bessere chancen ???


Hola Michelle,
die Chancen in Frankreich kann ich schlecht abschätzen. In Spanien dürftet Ihr aber gute Chancen haben, wahrscheinlich am ehesten selbstständig.
Saludos de las Islas Canarias
Colon (Bill)

Michelle
Beiträge: 6
Registriert: Sa Mai 20, 2006 10:52 am
Wohnort: Hof / Westerwald

Beitrag: #5053 Michelle
Mo Mai 22, 2006 8:01 pm

Hallo Colon ( Bill)

vielen dank schon mal für deine antwort.

kannst du uns evtl weitere tipps geben bzg selbstständigkeit in spanien.

wir danken dir schon mal im vorrauss

grüße michelle

colon
Moderator
Beiträge: 131
Registriert: So Mai 21, 2006 9:32 am
Wohnort: Islas Canarias
Kontaktdaten:

Beitrag: #5061 colon
Mo Mai 22, 2006 10:54 pm

Michelle hat geschrieben:kannst du uns evtl weitere tipps geben bzg selbstständigkeit in spanien.


Hola Michelle,

das Thema ist ein weites Feld. Im Prinzip hat man in Spanien ähnliche Optionen betreffend Rechtsform, Anmeldeverfahren etc. wie in Deutschland. Grundvoraussetzung sollten mindestens gute Grundkenntisse der spanischen Sprache sein.

Eine Besonderheit ist, daß sehr viele Spanier Arbeitsverträge als "autonomo" = Freiberufler = Selbstständig haben. Man arbeitet also im Prinzip wie Arbeitnehmer mit festen Verträgen ist aber für die SV, Steuern usw. selbst zuständig und hat natürlich weniger Arbeitnehmerrechte. Feste, unbefristete Arbeitsverträge sind relativ selten. Insofern wird man ohnehin in der Mehrzahl der Fälle selbstständig sein, wenn man in Spanien arbeiten will.

Ein weiterer Unterschied ist, daß man als Selbstständiger SV- pflichtversichert (KV,RV,ALV) sein muß. Ausnahmen gibt es nicht. Das kostet monatlich etwa 270 Euro.

Selbständigkeit mit einer S.L. (=GmbH) ist häufig auch steuerlich sehr günstig. Die Kanaren sind steuertechnisch exterritorial (auch außerhalb der EU) und bieten Selbstständigen besonders gute Bedingungen in dieser Hinsicht.

Mein allgemeiner Rat zum Markt: Nicht den Fehler machen, nur an die deutschen Residenten als Kunden zu denken. Die Spanier sind immernoch in der Mehrzahl!

Mehr kann ich vielleicht zu konkreten Fragen sagen.

Saludos de las Islas Canarias
Colon (Bill)

Michelle
Beiträge: 6
Registriert: Sa Mai 20, 2006 10:52 am
Wohnort: Hof / Westerwald

Beitrag: #5084 Michelle
Mi Mai 24, 2006 5:40 pm

Hallo Colon (Bill)

vielen dank für deine infos, sie haben uns sehr weiter geholfen.

da ich sehr wenig möglichkeiten sehe, von deutschland eine selbstständigkeit in spanien aufzubauen, möchte ich es vor ort machen sobald wir dort eine wohnung habe.
meine frage wie sieht es in spanien mit nebenjobs aus ?? Um trotzdem in der zeit des aufbaus der selbstständigkeit ein wenig geld zu verdienen.

Wie sieht es mit arbeit als arzthelferin aus???

kennst du evtl firmen wo man sich von deutschland aus als schreiner oder schuhmachen bewerben kann ????

gehen erst von deutschland weg, wenn wir dort sicher arbeit und eine wohnung haben, alles andere sehen wir als unvernünftig.

noch eine persönliche frage an dich.

hast du selber auch den schritt gewarkt von duetschland auszuwandern ???

würden uns über eine weitere antwort von dir sehr freuen

grüße michelle

colon
Moderator
Beiträge: 131
Registriert: So Mai 21, 2006 9:32 am
Wohnort: Islas Canarias
Kontaktdaten:

Beitrag: #5085 colon
Mi Mai 24, 2006 7:47 pm

Michelle hat geschrieben:Hallo Colon (Bill)
1. Wie sieht es mit arbeit als arzthelferin aus???

2. kennst du evtl firmen wo man sich von deutschland aus als schreiner oder schuhmachen bewerben kann ????

3. gehen erst von deutschland weg, wenn wir dort sicher arbeit und eine wohnung haben, alles andere sehen wir als unvernünftig.

4. hast du selber auch den schritt gewarkt von duetschland auszuwandern ???


Hola Michelle,

1. Für Arzthelferin sieht es wohl eher schlecht aus. Die kaufmännsiche Seite der Tätigkeit ist z.B. sehr verschieden. Auch deutsche Krankenschwestern haben es eher schwer. Es werden zwar qualifizierte Krankenschwestern durchaus gesucht, aber die Qualifikation der deutschen Krankenschwester ist meistens zu gering, weil hier von einer Krankenschwester teilweise ärztliche Tätigkeiten (auch z.B. Herzkatheder schieben) erwartet werden.

2. Sich von Deutschland aus zu bewerben, macht wenig Sinn. Jobs findet man hier vor Ort durch persönliche Vorstellung. Das geht alles viel handfester zu, als im oft "papierverliebten" Deutschland. Als Schreiner sollte man keine Probleme haben, einen (guten) Job schnell zu finden. Die Bauindustrie boomt hier sehr. Beim Schumacher bin ich mir nicht so sicher. Die spanische Schuhindustrie auf jeden Fall ist praktisch ausgestorben.

3. Ich halte es für fast aussichtslos, einen Job auf den Kanaren von D aus zu sichern. Man sollte auf jeden Fall vor Ort suchen. Die meisten Leute haben dann innerhalb von Tagen, bestenfalls Wochen etwas, wenn sie z.B. Handwerkliche Qualifikationen mitbringen. Ungelernte können zumindest in den Touristengebieten meistens auch noch in der Gastronomie einigermaßen akzeptable Jobs finden.

4. Ja ich bin auch ausgewandert und bin auf GC.

Saludos de las Islas Canarias
Colon (Bill)

Michelle
Beiträge: 6
Registriert: Sa Mai 20, 2006 10:52 am
Wohnort: Hof / Westerwald

Beitrag: #5103 Michelle
Do Mai 25, 2006 3:10 pm

Hallo Colon (Bill),

nochmal vielen dank für deine schnell antwort.

haben vor anfang juni nach spanien zu fahren um uns einige ecken anzuschauen und natürlich bzg. einem job.

haben beschlossen das ich mir erst was kleines suche und wenn wir fuß gefasst haben ich versuchen werde mich wieder als med. fußpflegerin selbstständig zu machen.

kannst du uns evtl ein paar orte nennen wo schreiner gesucht werden bzw wo man eine chance hätte ???

habe eine kundin ihr sohn lebt auch in spanien mit ihm werden wir uns dann auch einen tag treffen.

falls du lust hast würdest du uns berichten wie du es geschafft hast ??


Liebe Grüße aus dem verregneten deutschland

falls dir über e-mail lieber ist und für dich einfacher
anbei die e-mail adresse

mi-83@gmx.de

colon
Moderator
Beiträge: 131
Registriert: So Mai 21, 2006 9:32 am
Wohnort: Islas Canarias
Kontaktdaten:

Beitrag: #5109 colon
Do Mai 25, 2006 7:58 pm

Michelle hat geschrieben:
1. haben vor anfang juni nach spanien zu fahren um uns einige ecken anzuschauen und natürlich bzg. einem job. haben beschlossen das ich mir erst was kleines suche und wenn wir fuß gefasst haben ich versuchen werde mich wieder als med. fußpflegerin selbstständig zu machen.

2. kannst du uns evtl ein paar orte nennen wo schreiner gesucht werden bzw wo man eine chance hätte ???



Hola Michelle,

1. Deine Planungen hören sich sehr realistisch an.

2. Als Schreiner dürfte man zur Zeit wohl ganz Spanien gut unterkommen. Wenn ich das aber richtig sehe, sucht Ihr einen Standort mit den Merkmalen - grob gesagt - : nette Umgebung, bezahlbare Lebenshaltung, gute Bautätigkeit, später Kunden für eine Fußpflegepraxis. Tourismusregionen (wenn sie nicht zu teuer sind) werden Euch wohl am ehesten entgegenkommen. Wenn noch ganzjährig gutes Wetter dazukommen soll, sind die Kanaren sehr geeignet. Umgekehrt gesagt würde ich Ballungszentren wie Madrid und Barcelona sowie teure Tourismusgegenden wie Marbella und Mallorca vermeiden.

Saludos de las Islas Canarias
Colon (Bill)

Michelle
Beiträge: 6
Registriert: Sa Mai 20, 2006 10:52 am
Wohnort: Hof / Westerwald

Beitrag: #5120 Michelle
Fr Mai 26, 2006 5:52 pm

Hallo Bill ,

danke für deine e-mail, sehr beeindruckend wie ihr es geschafft habt.
wünschen natürlich noch viel erfolg bei der haussuche.

haben uns in der nächsten zeit auch einige wochen urlaub genommen um einige orte zu erkunden.
sich ein ferinappartment zu nehmen für einige wochen ist eine gute idee.


bei uns muß es nicht direkt ein tourismusregion sein.
uns wäre ein kleiner ort lieber,und wie du schon gesagt hast, wegen den kosten und immer den trubel von einer stadt zu haben ist auf dauer auch nicht schön.

wollen einen schönen ort finden wo man es für lange aushalten kann.
wir haben uns die sache sehr lange überlegt und wenn alles passt wollen wir auch für immer deutschland verlassen.

hier in deutschland habe ich meine praxis auch einige kilometer entfernt und zu hausbesuche muß ich auch immer ein stück fahren.

uns geht es auch eigentlich nicht nur um gutes wetter, uns geht es darum das es in duetschland nicht weiter geht und man immer an der gleichen stelle stehen bleibt.

kennst du evtl vororte, wo es nicht zu weit ist in die nächste stadt bzw tourismusregion.

Viele Grüße

Michael und Michelle

colon
Moderator
Beiträge: 131
Registriert: So Mai 21, 2006 9:32 am
Wohnort: Islas Canarias
Kontaktdaten:

Beitrag: #5126 colon
Fr Mai 26, 2006 10:56 pm

Michelle hat geschrieben:1. ...bei uns muß es nicht direkt ein tourismusregion sein. uns wäre ein kleiner ort lieber,und wie du schon gesagt hast, wegen den kosten und immer den trubel von einer stadt zu haben ist auf dauer auch nicht schön. ...kennst du evtl vororte, wo es nicht zu weit ist in die nächste stadt bzw tourismusregion.

2. uns geht es auch eigentlich nicht nur um gutes wetter, uns geht es darum das es in duetschland nicht weiter geht und man immer an der gleichen stelle stehen bleibt.


Hola Michelle,

1. Ihr könnt praktisch jede Tourismusregion in Spanien nehmen, außer vielleicht Mallorca. Der Tourismus konzentriert sich ansonsten meistens auf einen engen Küstenstreifen und 5 km weiter ist es schon wieder sehr ländlich. Es gibt dann je nach Geschmack überall die Wahl zwischen dem "dörflichen Städtchen" oder der "Finca". Mein Tip: sucht direkt nach einem Haus. Wohnungen sind vergleichsweise schlecht und zu teuer.

2. Ihr werdet noch erleben, daß das Wetter einen großen Einfluß darauf hat, wie die Leute "drauf" sind. Schon innerhalb von Spanien, sind deutliche Mentalitätsunterschiede zwischen Leuten aus den eher sonnenverwöhnten Gegenden und den eher kalten, verregneten Gegenden deutlich zu merken. Man darf nicht vergessen, Spanien ist das zweitbergiste Land Europas, mit vielen alpinen Gegenden: rauh, kalt, regnerisch, windig zumindest im Winter. Ich wette, daß sich Deutschland sofort anders entwickeln würde, wenn dort das Wetter besser wäre. Andererseits steht dem entgegen, daß viele deutsche Residenten in Spanien auf noch höherem Niveau jammern und meckern müssen, als sie das vermutlich in D tun würden. Na ja, die Nachbarschaft dieser Sorte kann man sicher auch ganz gut vermeiden, wenn man außerhalb deren Ghettos wohnt (als Kunden sind die trotzdem nicht zu verachten!).

Saludos de Islas Canarias
Colon (Bill)

Michelle
Beiträge: 6
Registriert: Sa Mai 20, 2006 10:52 am
Wohnort: Hof / Westerwald

Beitrag: #5159 Michelle
Mo Mai 29, 2006 6:32 pm

Hallo Bill,

sind immer noch auf job suche über internet, aber wie du schon geschrieben hast, kommt man da nicht wirklich weiter.

nun meine frage:

wie kommt man am besten an adressen von firmen vor ort (bzw. in welchen firmen man z.b. als schreiner arbeiten kann) ????

so das man sich die firmen raußsuchen kann und wenn man dann vor ist sich dort vorstellen.

gibt es sowas wie gelbe seiten ????

haben uns auf dem arbeitsmarkt schon die markt&chance besorgt.
weiß nicht ob die dir was sagt ??
dort sind stellenangebote national und international.

Liebe Grüße Michael & Michelle

22souris
Beiträge: 8
Registriert: Mi Jun 13, 2007 9:07 pm

Lust in den Süden Frankreichs auszuwandern.

Beitrag: #13606 22souris
Do Jun 14, 2007 9:01 pm

Hallo Ihr beiden,

Handwerker sind in Frankreich immer gesucht, als Schreiner duerfte es kein problem sein einen job zu finden, als schuhorthopaethe sehe ich auch moeglichkeiten.

Mit freundlichen und sonnigen grussen aus dem sueden
Astrid Toulon

Unerwünschte Werbung gelöscht Siggi


Zurück zu „Sonnenland Frankreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast