Mayotte ab heute (27.03.2011) in der EU

Frankreich, nicht nur, aber auch ... das Land der Flamingos und der Carmargue-Pferde...Und natürlich regnet und schneit es auch ;-)

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
kurtchen
Beiträge: 1173
Registriert: Fr Jul 08, 2005 5:34 pm
Wohnort: nach 5 Jahren Beneluxländer in Köln gelandet

Mayotte ab heute (27.03.2011) in der EU

Beitrag: #42966 kurtchen
So Mär 27, 2011 10:47 pm

Heute ist die Entscheidung gefallen, das Tropenparadis Mayotte gehört offizell
zu Frankreich( und damit ganz offiziell zur EU.

Wo ist Mayotte ? 10.000 KM von Frankreich entfernt, vor Madagaska im
Indischen Ozean.

Jeder EU Bürger kann also problemslos auswandern, es werden bereits viele
neue Wohnungen gebaut(laut n-tv).

Währung ist der Euro, die sind damit schneller als z.B die Polen.

Das französische Sozialrecht wird aber erst ab
2012 übernommen.

Wie z.B French Guayana in Südamerika - die Franzosen vergrößern die EU.

Mayotte: Will da jemand hin ? Jobs gibt es nicht, Lebenhaltungskosten sind sehr gering, jede Menge Sonne ?

Wohl eher was für Rentner die Französisch sprechen können oder Aussteiger und Überlebenskünstler.

Hier schreiben doch immer so viele sie haben genug von Deutschland und wollen in die Sonne ?

Benutzeravatar
kurtchen
Beiträge: 1173
Registriert: Fr Jul 08, 2005 5:34 pm
Wohnort: nach 5 Jahren Beneluxländer in Köln gelandet

Beitrag: #42976 kurtchen
Mo Mär 28, 2011 8:05 pm

schade , keiner will nach Mayotte auswandern.

Greade jetzt nach den Wahlen hätte ich bei Qualifizierten eine höhere
Tendenz zur Auswanderung vermutet ?

Benutzeravatar
Caribe-Klaus
Moderator
Beiträge: 3687
Registriert: Mo Jun 13, 2005 7:15 am
Wohnort: Landkreis Starnberg - das 5-Seen-Land

Beitrag: #42977 Caribe-Klaus
Mo Mär 28, 2011 9:34 pm

kurtchen hat geschrieben:schade , keiner will nach Mayotte auswandern

Keine Sorge, sicher werden einige (nicht dort überlebensfähige) Träumer sich noch dafür begeistern. Aber dabei bleibt es dann auch erstmal. Ausser einem angenehmen Klima hat Mayotte sonst ausser Armut nicht's zu bieten. Eines doch noch - die ca. 168.000 Einwohner sind fast ausschliesslich alle Muslime, also auch kein Platz für mich zum wohlfühlen...

Ansonsten zu Deiner Anmerkung bezüglich Wahlen:
zwischen theoretischer Qualifizierung und praktischer Umsetzung, wie auch im "normalen" Leben, gehört etwas mehr dazu wie ein Papierl über eine bestandene Prüfung... 8)

Gruss Klaus
Die positive Grundeinstellung ist nicht alles, doch ohne sie - ist alles nicht's !

Benutzeravatar
kurtchen
Beiträge: 1173
Registriert: Fr Jul 08, 2005 5:34 pm
Wohnort: nach 5 Jahren Beneluxländer in Köln gelandet

Beitrag: #43111 kurtchen
Sa Apr 16, 2011 10:46 pm

Bon soir,

heute abend war ein ausführlicher Bericht über Mayotte in SWR1.

Hier kurz die vermittelten Fakten:

1) es ist kein armes Land, verglichen mit den anderen Komoreninseln
ein reiches Land.

Mayotte wird nun von Frankreich aber auch der EU Milionenschwere
Subventionen erhalten.
Alles ist im Umbruch.

Mayotte ist nun EU: Folge bereits jetzt: gleiche Situation wie Lampadusa,
tausende von muslimischen Flüchtlingen kommen in kleine Booten.
Die franz. Marine mischt bereits kräftig mit: 26.000 Wirtschaftsflüchtlinge
wurden bereits zurückgeschickt, das alles weitgehend unbeachtet von unserer Presse die sich auf Lampadusa in der Berichterstattung konzentriert.,

1 Drittel der Einwohner auf Mayotte ist illegal dort.

Unabhängig davon: Das Land rüstet sich für den Tourismus und auch für
Auswandererer. Neubauwohnungen (gehobenes Niveau) werden gebaut.

Man möchte so 100.000 Urlauber, mehr würde die Insel im Jahr nicht verkraften. Man hat auch Angst, das durch diese Veränderungen die Natur
leidet.

Insgesamt gesehen ist es wohl ein Paradis, mit Traumstränden, ein Paradis auch für Taucher.

Ich denke die Auswanderer werden wohl in erster Linie Franzosen sein,
und diese bleiben dann unter sich so wie die Deutschen auf Mallorca :D

Nun wenn es eine muslimische Insel ist, wo ist dann der Unterschied zu Deutschland. Ich war heute in Köln-Kalk, Deutsche sieht man dort kaum, ich fühle mich dort, im eigenen Land fremd.

jasmyn64
Beiträge: 6
Registriert: Do Nov 03, 2011 6:46 pm

Beitrag: #45117 jasmyn64
Di Nov 08, 2011 12:36 pm

Danke für die Infos, habe nie daran gedacht, dass die frz. Überseegebiete ja eigentlich auch EU sein müssen... und den Euro haben. Dabei habe ich ein -zwei Freunde aus der Martinique und Guadeloupe.

Alles ist im Umbruch.

Und das ist das Anfang vom Ende... :-/ Wird sicher alles genauso steril zugeklotzt wie hier bei uns.


Zurück zu „Sonnenland Frankreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast