Auswandern und selbständig machen am Plattensee

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Balaton
Beiträge: 6
Registriert: Do Mai 21, 2009 2:21 pm
Wohnort: Sauerland

Auswandern und selbständig machen am Plattensee

Beitrag: #31413 Balaton
Fr Mai 22, 2009 8:49 am

Hallo zusammen
Ich bin ganz neu bei euch. Mein Mann und ich haben vor nach Ungarn-Plattensee-Balatonfüred auszuwandern, um eine Frühstück-Pension zu eröffnen. Wir tragen den Gedanken schon länger mit uns herum und wollen nun endlich, wie man so schön sagt "Nägel mit Köpfen machen". Es ist nur leichter gesagt wie getan und ich erhofe mir von euch Hilfe.
Gibt es hier Jemanden der in der selben Situation war/ist wie wir?
Wie fangen wir es an?
An welche Stellen/Ämter muss man sich zuerst wenden?
Hat ein Ausländer dort überhaupt eine Chance sich selbständig zumachen?
An welchen Immobilien-Makler könnte man sich wenden? Evtl. würden wir auch eine vorhandene Pension übernehmen oder auch neu bauen.
Welche Banken würden eine Finanzierung machen? Deutsche? Ungarische?
Kennt jemand deutsche Brauereien, die evtl. mit einsteigen würden, bei einem solchen Projekt?
Dies sind erstmal meine Fragen. Ich bitte nur um ernst gemeinte Antworten, wir sind keine Rentner und meinen es wirklich sehr ernst damit!!
Ich bedanke mich im vorraus dafür.

Lukas
Beiträge: 45
Registriert: Do Mai 07, 2009 12:42 pm

Beitrag: #31421 Lukas
Fr Mai 22, 2009 12:43 pm

Hallo,

Gibt es hier Jemanden der in der selben Situation war/ist wie wir?

*** ja, mich :) , ist aber schon über 20 Jahre her, will aus Ungarn nie wieder weg

Wie fangen wir es an?

*** tja, da müsste man schon was unternehmen, müsstest halt nur etwas konkreter fragen, Romane schreiben kann ich hier leider nicht

An welche Stellen/Ämter muss man sich zuerst wenden?

*** wenn du einen Wohnsitz in Ungarn hast (eigene Immobilie oder Mietverhaeltnis), beantragst du eine Aufenthaltsgenehmigung (tartozkodási engedély), die kriegst du dann für 2 Jahre und kannst danach eine Niederlassungsgenehmigung beantragen (letelepedési engedély), die Aufenthaltsgenehmigung reicht aber für den Anfang. Wenn du eine eigene Firma gründest, erledigt sich das mit der Arbeitserlaubnis (munkavállalási engedély), ansonsten zusammen mit Aufenthaltsgenehmigung beantragen.

Hat ein Ausländer dort überhaupt eine Chance sich selbständig zumachen?

*** definitiv, bin selbst seit über 15 Jahren selbstaendig

An welchen Immobilien-Makler könnte man sich wenden?

*** bei google eingeben: "ingatlan balaton" (Immobilie Balaton), kannst natürlich über den Tisch gezogen werden, von privat kaufen waere besser.

Evtl. würden wir auch eine vorhandene Pension übernehmen oder auch neu bauen.

*** Da wirst du in der Wirtschaftskrise sicher fündig, wenn du über Wert zu bezahlen bereit bist, denn die Immobilienpreise sinken zur Zeit stark, die Verkaeufer jedoch sind im Glauben, mehr als den eigentlichen Wert verlangen zu können.

Welche Banken würden eine Finanzierung machen? Deutsche? Ungarische?

*** Ob deutsche Banken hier in Ungarn mitfinanzieren, weiss ich nicht, ungarische Banken sind bei entsprechenden Sicherheiten zur Finanzierung bereit.

Kennt jemand deutsche Brauereien, die evtl. mit einsteigen würden, bei einem solchen Projekt?

*** Kennen tue ich keine, habe aber Bekannte, die eine Pension mit Gaststaette haben, Brauerei ist da Wernesgrüner.

*** Wenn das bei Euch aktuell ist, melde dich doch einfach.

*** Zusatzinfo: Am Plattensee ist in der Tourismusbranche ein recht grosses Überangebot. Stelle mir das nicht einfach vor, da jetzt einzusteigen, aber machbar ist alles, ein gutes Konzept vorausgesetzt.

Benutzeravatar
Jambo
Beiträge: 633
Registriert: Fr Jan 30, 2009 7:29 am
Wohnort: Absurdistan

Beitrag: #31427 Jambo
Fr Mai 22, 2009 2:42 pm

Lukas hat geschrieben:*** Zusatzinfo: Am Plattensee ist in der Tourismusbranche ein recht grosses Überangebot. Stelle mir das nicht einfach vor, da jetzt einzusteigen, aber machbar ist alles, ein gutes Konzept vorausgesetzt.


ich wollts eigentlich nicht sagen..
aber der springende punkt sind wohl nicht aufenthaltsgenehmigung oder welche brauerei mit einsteigt..
sondern WER soll die pension mit fruehstueck nutzen..?? :roll:

da wartet niemand auf die hundertste pension fuer touristen die nicht da sind..

ich hoffe, ihr habt da gut investigiert, dass ihr euch sicher seit, dass dieses business erfolg verspricht..

viel glueck

Benutzeravatar
Balaton
Beiträge: 6
Registriert: Do Mai 21, 2009 2:21 pm
Wohnort: Sauerland

Beitrag: #31430 Balaton
Fr Mai 22, 2009 3:49 pm

Hallo Lukas; Hallo Jambo
Vielen Dank für eure Antworten!
Warum wolltest du nichts sagen Jambo??

@ Lukas
Haben deine Bekannten die Pension mit Gastätte auch im Bereich Plattensee? Bzw. schon länger?
Bist du auch in dem Gewerbe selbständig tätig? Ich bin deshalb so neugierig, weil ich dir dann evtl. öfter schreiben darf, wenn ich Fragen habe? Dies würde ich dann natürlich über PN machen.
Ich denke mal das unser Konzept gut ist, wir sind regelmäßig seid 17 Jahren als Touristen in Ungarn und man hat sich viel angeschaut. Da du ja schon so lange dort lebst, wirst du die Schwachstellen und die Lebenseinstellung der Ungarn ja ganz genau kennen. Darauf baut unser Konzept auf, dies hier zu erläutern würde aber zu weit führen und ich glaube, das ich dann auch öfter in ein "ungarisches Fettnäpfchen" treten würde.

Benutzeravatar
Balaton
Beiträge: 6
Registriert: Do Mai 21, 2009 2:21 pm
Wohnort: Sauerland

Beitrag: #31431 Balaton
Fr Mai 22, 2009 4:00 pm

@ Jambo
Sicher gibt es im Bereich Plattensee reichlich Pensionen. Aber nicht soviele unter deutscher Leitung und wir haben ein gutes Konzept wo ich voll und ganz hinter stehe, das ist auch nicht blauäugig von mir gedacht. Da wir sämtliche Brücken nach Deutschland abbrechen werden und es um den Aufbau eines neuen Leben geht, darf man das auch nicht sein.
Ich denke wenn man uns als Ausländer in Ungarn, etwas eröffnen läßt, haben wir eine gute Chance. Von fehlenden Urlaubern habe ich die ganzen Jahre nichts gemerkt! Sicher die Urlauber sind um 2% zurück gegangen, aber es gibt noch genug die Ungarn regelmäßig als ihr Urlaubsland wählen.

Lukas
Beiträge: 45
Registriert: Do Mai 07, 2009 12:42 pm

Beitrag: #31432 Lukas
Fr Mai 22, 2009 4:02 pm

Haben deine Bekannten die Pension mit Gastätte auch im Bereich Plattensee? Bzw. schon länger?

*** nicht am Plattensee, schon sehr lange, die Pension aber erst seit ein paar Jahren, vorher war es nur Gaststaette, hab grad mal angerufen, Gaststaette seit 1990, Pension seit 2004

Bist du auch in dem Gewerbe selbständig tätig?

*** nein

Ich bin deshalb so neugierig, weil ich dir dann evtl. öfter schreiben darf, wenn ich Fragen habe? Dies würde ich dann natürlich über PN machen.

*** kein Problem, kann dir auch meine E-Mail und Telefonnummer geben, helfe gerne mit Infos

Benutzeravatar
Siggi!
Moderator
Beiträge: 6284
Registriert: So Jul 10, 2005 6:43 pm
Wohnort: Republik Krim, RU

Beitrag: #31434 Siggi!
Fr Mai 22, 2009 5:58 pm

Solange es nicht wirklich privat wird, würde ich Euch bitten: Schreibt hier und nicht per PN oder Mail, denn so haben andere Mitleser auch etwas davon und ihr müsst hoffentlich nicht dieselben Fragen 100 Mal beantworten.

Gruß
Siggi

Benutzeravatar
Gigi
Beiträge: 168
Registriert: Do Mär 08, 2007 9:20 pm
Wohnort: Lemvig / Dänemark

Beitrag: #31573 Gigi
Di Mai 26, 2009 8:14 am

Hallo,

wenn ihr euch im gastronomischen Bereich selbstständig machen wollt, denkt daran, dass die EU-Richtlinien für HACCP inzwischen bindend sind.

Die EU-Verordnung 852/2004 ist am 01.01.2006 in Kraft getreten, sie ist für jeden lebensmittelverarbeitenden Betrieb, ohne Ausnahmen, rechtlich bindend.

Die neue EU-Verordnung 852/2004 ersetzt die bisherige, sicherlich bekannte, Lebensmittelhygieneverordnung (LMHV). Sie umfasst unter anderem das Hygenie-Vorsorgesystem HACCP ( Hazard Analysis and Critical Control Points) als auch eine Dokumentationspflicht, die in der bisher gültigen LMHV nicht erforderlich war.


Der Einfachheit halber würde ich diese Schulung schon in Deutschland machen. Nähere Infos dazu findest du unter anderem hier:

http://seminare.rsm-freilassing.de/quer ... minar.html

So wie ich das verstanden habe, seit ihr "Ersttäter", da würde ich zu diesem Grundkursus raten:
http://www.hwbr.de/de/hotelschule/weite ... werbe.html

gerade wenn ihr euch im Ausland verwirklichen wollt, wäre das die Grundlage, damit ihr nicht gleich am Anfang vor viel zu vielen Fragen steht. Ihr habt ja auch noch reichlich damit zu tun, euch in Ungarn mit allem Neuen vertraut zu machen.
Ich habe leider schon zu viele Branchenfremde erlebt, die meinten, so etwas mal eben so aufzuziehen, das ging meist daneben. Um wieviel schwerer wird es da mit erst mit dem Neueinstieg im Ausland!

Viel Erfolg

Gigi

Benutzeravatar
Balaton
Beiträge: 6
Registriert: Do Mai 21, 2009 2:21 pm
Wohnort: Sauerland

Beitrag: #31862 Balaton
Fr Jun 05, 2009 6:28 am

Hallo
Ich wollte mich mal wieder bei euch melden und euch ein bischen auf dem Laufenden halten.
Bei uns sind nun die ersten Schritte eingeleitet:
- Wir haben uns mit einem namenhaften, deutschen Immobilienmakler, spezialisiert für Ungarn-Immobilien, in Verbindung gesetzt. Immobilienbesichtigung und Treffen in Ungarn sind für Mitte August geplant.
- Kontakt geschlossen, zu einer Firma, die Investoren vermittelt. Evtl. sind auch schon Investoren für unser Konzept vorhanden.
- Konzept-Übermittlung für September-Oktober-November geplant.

Wenn sich weiterhin Alles so positiv entwickelt, hoffe ich das wir unseren Traum, eine Pension in Ungarn zueröffnen, realisieren können.
Bitte; Alle fest die Daumen drücken.

Lukas
Beiträge: 45
Registriert: Do Mai 07, 2009 12:42 pm

Beitrag: #31867 Lukas
Fr Jun 05, 2009 7:46 am

Balaton hat geschrieben:Bitte; Alle fest die Daumen drücken.


aber klar doch :wink:


Zurück zu „Ungarn“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast