Tips und Tricks fürs Auswandern nach Irland

Moderator: Moderatoren

blogdter
Beiträge: 6
Registriert: Mi Jan 02, 2008 9:38 pm
Wohnort: Königswinter

Tips und Tricks fürs Auswandern nach Irland

Beitrag: #28056 blogdter
Mo Jan 05, 2009 2:42 pm

Hallo Gemeinde! :-)

Inzwischen sind wir fasht ein Jahr hier und es geht uns gut. WIr hatten viel Besuch, auch von ein paar Auswanderwilligen. Sehr nett!

Wer Tips braucht, meldet Euch!

Wer mehr erfahren will über "unsere" Ecke der Insel: http://www.kerndter.eu

Benutzeravatar
Jupp
Beiträge: 4421
Registriert: Do Feb 19, 2004 12:25 pm
Wohnort: im Westen

Beitrag: #28077 Jupp
Mi Jan 07, 2009 9:07 am

>Hallo Gemeinde!

Hallo Blogter,

Achill Island - noch nie gehört. Das Ende der Welt, aha...

Schön, daß Ihr gut angekommen seit und hier weiter präsent seid! Tippgeber sind immer gerne gesehen.

P.S.
Du kannst auch gerne einen Link von Deinem Blog auf das Forum hier setzen :-)
Auswandern? Eher nicht, aber ein Altersruhesitz irgendwo im Nirgendwo?
--------
Weihnachtsblog: Geschenkideen und mehr ;-)

Benutzeravatar
AustraliaFan
Beiträge: 9
Registriert: Mo Aug 06, 2012 5:34 pm

Beitrag: #47315 AustraliaFan
Mi Aug 08, 2012 10:41 am

Hallo blogdter,
aus beruflichen Gründen kann habe ich vielleicht die Möglichkeit auch nach Irland auszuwandern. Ist nicht umbedingt mein Traumland aber auch nicht das schlechteste ^^
War die Anfangsphase für euch schwer und habt ihr lang gebraucht um euch einzuleben?
Gibt es irgendwas was dir besonders aufgefallen ist am Anfang was man beachten muss?

lg

Benutzeravatar
Siggi!
Moderator
Beiträge: 6284
Registriert: So Jul 10, 2005 6:43 pm
Wohnort: Republik Krim, RU

Beitrag: #47316 Siggi!
Mi Aug 08, 2012 12:03 pm

Letzter Beitrag von blogdter vor 3,5 Jahren, ob er noch einmal antwortet?

Gruß
Siggi

blogdter
Beiträge: 6
Registriert: Mi Jan 02, 2008 9:38 pm
Wohnort: Königswinter

Beitrag: #47359 blogdter
Fr Aug 10, 2012 9:03 am

Hallo AustraliaFan,

wir sind inzwischen wieder in D. Es waren gute, erfahrungsreiche (fast) drei Jahre. Unser Fazit: Urlaub, ja gerne, dort auf Dauer Leben, nein.

Die Lebenshaltungskosten lagen für uns auf Achill bei rund +30% gegenüber D. Die Bürokratie ist nervig, vieles dauert länger (Kindergeld bei uns 13 Monate). Medizinische Versorgung ist über die Medical Card zwar erstmal kostenlos, aber umständlich organisiert (keine niedergelassenen Fachärzte)

Oberflächlicher Kontakt zu Iren zu bekommen ist leicht, bis sich eine Freundschaft entwickelt dauert es länger als in D und bleibt viel länger oberflächlich und unverbindlich. Vielleicht ist es in Dublin ein wenig anders, dass weiß ich nicht.

LG, Chris


Zurück zu „Großbritannien, Irland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste