Welche Krankenversicherung für Rentner in Mittelamerika ?

Argentinien, Bolivien, Brasilien, Chile, Ecuador, Guyana, Kolumbien, Peru,
Surinam, Panama, Mexiko

Moderatoren: arnego2, Caribe-Klaus, Moderatoren

najas
Beiträge: 10
Registriert: Mi Jun 27, 2018 9:07 am

Welche Krankenversicherung für Rentner in Mittelamerika ?

Beitrag: #60109 najas
Mi Jun 27, 2018 9:25 am

Mich würde interessieren welche Krankenversicherung ihr abgeschlossen habt als Rentner für Mittelamerika.
Ich habe mich mal ein bisschen schlau gemacht im Internet. Und das was man findet ist einfach für mich als normaler Rentner unbezahlbar.
Bei der Hanse Merkur verlangt man ab dem 65 Lebensjahr 356 Euro monatlich. Das sind 100 Euro mehr als wie bei einer Deutschen Krankenkasse. Andere Versicherungen sind noch dreister. Nun frage ich mich wie machen das alle die Rentner über 65 bis zum 74 Lebensjahr.? Denn ab dem 74 Lebensjahr schlagen die meisten Versicherungen nochmal das doppelte drauf.
Wenn ich nun 74 werde, muss ich wohl Mittelamerika wieder verlassen, weil ich mir die Krankenversicherung nicht mehr leisten kann.

mannix
Beiträge: 136
Registriert: Do Jan 26, 2017 11:53 pm

Re: Welche Krankenversicherung für Rentner in Mittelamerika ?

Beitrag: #60111 mannix
Do Jun 28, 2018 3:42 am

Hallo Najas, ich kann dir zwar jetzt nicht ganz Mittelamerika erklären, aber ich kann dir erklären, was ich in Kolumbien zu zahlen habe
Ich lebe seit vielen Jahren als Deutscher mit deutschem Pass in Kolumbien und habe hier eine Krankenvollversicherung
Und für diese Krankenvollversicherung zahle ich monatlich 97.700 Pesos (die Versicherung heißt Famisanar), das sind zum Kurs von heute 28,64 Euro monatlich.

Das sind also noch nicht mal 30 € im Monat und deshalb weiß ich nicht warum du hier so jammerst.

Aber da du ja so geheimnisvoll von Mittelamerika redest:

Verrate doch einfach mal das Land, in welches du gehen willst, und wo du aber annimmst dass es dir da mit der Krankenversicherung zu teuer ist

najas
Beiträge: 10
Registriert: Mi Jun 27, 2018 9:07 am

Re: Welche Krankenversicherung für Rentner in Mittelamerika ?

Beitrag: #60433 najas
Sa Apr 06, 2019 1:52 pm

Da ich ja nun selbst vor Ort bin habe ich mich selbst informiert über die Staatliche Krankenversicherung, welches natürlich eine wichtige Sache ist, in einem Rentenalter.
Nach den ersten Erkundigungen kann man hier nur der staatlichen Sozialversicherung beitreten, wenn man eine Aufenthaltsgenehmigung besitzt. Sobald alle Papiere bei der Migration abgegeben wurde, dauert die Bearbeitung ca. 6-8 Monate. Nach Auskunft der Leute hier in Costa Rica sagen alle das selbe, und zwar das die Sozialversicherung nur Operationen bezahlt und sonst für nichts zu gebrauchen ist. Nach Auskunft der Menschen hier, bezahlt man solche Kosten besser aus der eigenen Tasche. Es gibt natürlich auch andere private Krankenversicherungen worüber ich aber noch nicht bescheid weiss.


Zurück zu „Süd-, Mittelamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast