Suche CZ-Rechtsanwalt / Notar für Internationalen Erbschein!

entstanden aus der ehemaligen Tschechoslowakei, die 1993 aufgelöst wurde.

Moderator: Moderatoren

Der-Erbe
Beiträge: 6
Registriert: Do Sep 28, 2017 7:25 pm

Suche CZ-Rechtsanwalt / Notar für Internationalen Erbschein!

Beitrag: #59785 Der-Erbe
Do Sep 28, 2017 8:20 pm

Suche CZ-Rechtsanwalt / Notar für Internationalen Erbschein!

Hallo!

Ich hoffe, hier endlich eine Empfehlung zu erhalten, und zwar brauche ich einen Internationalen Erbschein, und dazu einen einen Notar / Rechtsanwalt aus Tschechien, welcher diesen ausstellen oder beantragen kann!

Ich schreibe jetzt einmal etwas zur "Vorgeschichte", damit es verständlich wird:

Ich bin 53 Jahre alt, meine Mutter ist im März 2017 im Alter von 86 Jahren hier in Tschechien in Teplice verstorben.

Im Dezember 2015 ist meine Mutter zum Pflegefall geworden, und im Juli 2016 habe ich zusammen mit meiner Mutter entschieden, dass diese nach Tschechien umzieht, um hier gemeinsam von mir und meiner Freundin gepflegt zu werden!

Ganz kurz die Gründe, warum meine Mutter nach Tschechien umgezogen ist: Es ging einfach nicht mehr in Deutschland, behördliche Einmischung, der Pflegedienst wollte meine Mutter ins Altenheim abschieben, da sie nicht mehr alleine zu Hause leben konnte!

Also gab es nur 2 Möglichkeiten: Entweder geht Mutti ins Altenheim, was sie nicht wollte, oder ich nehme sie zu mir nach Tschechien.

Also habe ich ihren Wunsch erfüllt, und im Juli 2016 zu mir nach Tschechien genommen, wo sie bis zu ihrem Tode im März 2017 bei uns gelebt hatte, und von mir und der Freundin gepflegt wurde.

Die Behörde hatte eine Sterbeurkunde " úmrtní list " ausgestellt, und Mutti ist auch hier in Tschechien feuerbestattet worden.

Nun hatte Mutti aber noch in Deutschland Gelder auf der Sparkasse und Wertpapiere ect.

Ich bin Alleinerbe, es besteht kein weiterer Erbe, ich habe keine Geschwister.

Die Sparkasse forderte dann einen Erbschein, welchen ich beigebracht habe. das war ein Papier vom Tschechischen "Soud" , also dem Gericht. Dann forderte die Sparkasse noch eine Übersetzung dieses tschechischen Erbscheines ins Deutsche, auch das habe ich beigebracht.

Nun forderte die Sparkasse plötzlich noch einen INTERNATIONALEN ERBSCHEIN, und auf Vorhalt meinerseits, dass ich doch bereits alles beigebracht habe, verwies die Sparkasse auf angeblich geltendes Recht, und mein berechtigter Vorhalt, dass dieses doch gleich so hätte angefordert werden können, und dass die Sparkasse entgegen deren vormals abgegebener Zusicherung, ein Erbschein würde ausreichen, hüllte sich die Sparkasse in Schweigen, und verwies auf deren "Schlichtungsstelle" in Berlin.

Dort reichte ich Beschwerde ein, bei dieser "Schlichtungsstelle", und nach wochenlanger "Prüfung" stimmte diese "Schlichtungsstelle" zu 100% der Sparkasse zu, und meinte, es sei zu 100% rechtens, dass die Sparkasse einen solchen Erbschein fordern würde.

Ich bin also auch zu verschiedenen Notaren in Deutschland, aber diese meinten, da Mutti in Tschechien verstorben wäre, und bereits bei Gericht in Tschechien ein Erbschein ausgestellt worden ist, müße auch Tschechien nun einen Internationalen Erbschein ausstellen...

Der normale Erbschein reiche eigentlich, und die Notare in Deutschland konnten sich nicht erklären, warum die Sparkasse dann nicht sofort einen Internationalen Erbschein angefordert haben.

Jedenfalls habe Tschechien die Sache angefangen, und muß das nun auch zu Ende führen!

Ich war also dann schon bei Notaren hier in Teplice, aber die wollten das nicht machen, weil Mutti Deutsche gewesen ist, und die Erbmasse sich in Deutschland befindet, und nicht in Tschechien.

Ich denke eher, die Notare in der kleinen Provinzstadt Teplice sind einfach mit dieser ansich nicht alltäglichen Erbschafts-Angelegenheit überfordert, und kennen sich mit solchen Fällen nicht aus, da ja auch zugegebenermassen das nicht alltäglich ist!

Die Notare in Deutschland meinten, dass ein Internationaler Erbschein , ein sog. EU-Erbschein in jedem EU-Land ausgestellt werden kann, und in jedem EU-Land gültig sei.
Bloss habe hier Tschechien die Sache angefangen, und müße es nun auch zu Ende machen!

***********************************************************************************************

Ich brauche jetzt also einen Rechtsanwalt oder Notar, der diese Sache erledigen kann, gerne auch aus dem 80 Kilometer entfernten Prag.

Wer einen solchen Notar oder Rechtsanwalt kennt und empfehlen kann, bitte
Telefon-Anruf an: 00420-607973225

oder gerne auch per E-Mail an: gs.04638@yahoo.de

***********************************************************************************************

Ich möchte auch nicht mehr rumdiskutieren, warum, wieso und weshalb ich einen tschechischen Notar damit beauftragen möchte. Ich habe ganz einfach kein Vertrauen mehr in die Aussagen von deutschen Behörden und allen Institutionen dort, nachdem ich dieses Theater mit der Sparkasse erlebt habe müßen!

Außerdem sind die Gebühren in Tschechien deutlich günstiger.
Eine amtliche notarielle Beglaubigung kostet hier in Tschechien z.B. 50 Kronen, das sind umgerechnet knapp € 2

Ich bedanke mich für Antworten...!


Benutzeravatar
Jupp
Beiträge: 4399
Registriert: Do Feb 19, 2004 12:25 pm
Wohnort: im Westen

Re: Suche CZ-Rechtsanwalt / Notar für Internationalen Erbschein!

Beitrag: #59787 Jupp
Fr Sep 29, 2017 8:06 am

Hallo,

auch wenn das jetzt keine Lösung für Dein Problem ist, aber aus genau diesem Grund ist es äußerst hilfreich für alle, denen zukünftig ein Erbe ins Haus steht: Sorgt für eine Vollmacht zu Todes- und Lebzeiten (fürs Onlinebankinggeschäft), dann habt Ihr hinterher keine Probleme mit irgendwelchen Erbscheinen.

Dir, Der-Erbe, wünsche ich viel Erfolg bei Deiner Suche!
Auswandern? Eher nicht, aber ein Altersruhesitz irgendwo im Nirgendwo?
--------
Geschenkideen ;-)

Der-Erbe
Beiträge: 6
Registriert: Do Sep 28, 2017 7:25 pm

Re: Suche CZ-Rechtsanwalt / Notar für Internationalen Erbschein!

Beitrag: #59866 Der-Erbe
So Dez 03, 2017 8:57 pm

Schönen guten Abend,

Ich wünsche einen schönen ersten Advent verbunden mit einer Entschuldigung, dass ich mich erst heute melde!

Aber, ich war auch "busy", denn "Life is going on", wie man so schön sagt!

Jupp hat geschrieben:Hallo,

auch wenn das jetzt keine Lösung für Dein Problem ist, aber aus genau diesem Grund ist es äußerst hilfreich für alle, denen zukünftig ein Erbe ins Haus steht: Sorgt für eine Vollmacht zu Todes- und Lebzeiten (fürs Onlinebankinggeschäft), dann habt Ihr hinterher keine Probleme mit irgendwelchen Erbscheinen.



Genau das ist ja die Sache:
Zu Lebzeiten meiner Eltern gab es nie finanzielle Probleme, und mein Vater hatte meiner Mutter und mir jeden Wunsch von den Augen abgelesen und erfüllt!
Mein Vater hatte gutes Geld verdient, es war bis zu seiner Verrentung 1985 ein 5 Stelliger DM Betrag zuzüglich Bonus usw usw usw. .Mein Vater hatte a.T. verdient, also "außer Tarif".
Auch die spätere Rente der BfA und Werksrente war nicht viel weniger.

Also, kurz gesagt, ich hatte schon als 18 jähriger uneingeschränkte Bank- & Kontovollmacht, und ebenso meine Mutter.

Es gab nie finanzielle Probleme.
Dir, Der-Erbe, wünsche ich viel Erfolg bei Deiner Suche!


Im Prinzip kann ich einen Notar sehr schnell finden, bloß die Kosten für den Internationalen Erbschein belaufen sich auf eine 5-Stellige Summe im Falle der Wahl eines Deutschen Notares, und dieses Geld möchte ich einfach nicht ausgeben für ein Stück Papier mit Stempelchen.

Ich lebe ja nun schon seit einiger Zeit in Tschechien und weiß aus eigener Erfahrung, dass hier vieles wesentlich preisgünstiger ist, als im überteuerten Deutschland mit seinen überteuerten Lohnpreisen.

Auch Rechtsanwälte und Notare nehmen hier nur ein Bruchteil der Kosten, welches ein Deutscher RA nimmt.

Ich bin nun in der glücklichen Lage, dass mein Vater auch noch anderweitig Vermögenswerte geschaffen hat, außer in Deutschland.

Die Schwierigkeiten liegen ja auch nur mit dem in Deutschland liegenden Teilerbe.

Mithin habe ich auch Zeit, und kann das in Deutschland befindliche Teil-Erbe auch einfach "liegen lassen", denn ich verfüge über ein gutes Einkommen, wobei ich hier nur Bedenken habe, dass es auch hier irgendwelche Fristen gibt.

mannix
Beiträge: 112
Registriert: Do Jan 26, 2017 11:53 pm

Re: Suche CZ-Rechtsanwalt / Notar für Internationalen Erbschein!

Beitrag: #59871 mannix
Mo Dez 04, 2017 1:47 pm

Der-Erbe hat geschrieben:Ich brauche jetzt also einen Rechtsanwalt oder Notar, der diese Sache erledigen kann


Deine Mutter ist bereits im Maerz 2017 gestorben - und du hast dein Problem, den erforderlichen Erbschein zu bekommen, immer noch nicht geloest?

Ja, was treibst du denn den ganzen Tag?

Der-Erbe
Beiträge: 6
Registriert: Do Sep 28, 2017 7:25 pm

Re: Suche CZ-Rechtsanwalt / Notar für Internationalen Erbschein!

Beitrag: #59974 Der-Erbe
Sa Mär 10, 2018 9:56 pm

mannix hat geschrieben:
Der-Erbe hat geschrieben:Ich brauche jetzt also einen Rechtsanwalt oder Notar, der diese Sache erledigen kann


Deine Mutter ist bereits im Maerz 2017 gestorben - und du hast dein Problem, den erforderlichen Erbschein zu bekommen, immer noch nicht geloest?

Ja, was treibst du denn den ganzen Tag?


Wie gesagt, ich hatte bereits einen tschechischen Erbschein beigebracht.

Die Bank will nun noch einen Internationalen Erbschein, und zwar einen Deutschen Internationalen Erbschein, und dafür alleine müßte ich eine 5-stellige Summe bezahlen, und das ist Abzocke, und deswegen habe ich es noch nicht beigebracht.

Außerdem wird mir ja niemand das Geld und die Vermögenswerte, Immobilien und Wertpapiere ect. wegnehmen, da ich ja das Erbe nicht ausgeschlagen habe.

Ob ich das Erbe "Heute", oder in ein paar Jahren bekomme interessiert mich nicht weiter.
Mir geht es nur darum, preiswert an den Internationalen Erbschein zu kommen, und nötigenfalls warte ich da lieber noch, bevor ich diese Riesensumme ausgebe.

Ich habe selber -auch ohne das Erbe- genug Geld und Einkünfte.


Zurück zu „Tschechische Republik, Tschechien, Slowakei“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast