Auswandern in die DomRep

Karibisches Meer, Kuba (Cuba), Puerto Rico, Hispaniola (Dominikanische Republik, República Dominicana), Dominica

Moderatoren: Caribe-Klaus, Moderatoren

mannix
Beiträge: 135
Registriert: Do Jan 26, 2017 11:53 pm

Re: Auswandern in die DomRep

Beitrag: #59784 mannix
Do Sep 28, 2017 1:15 pm

Sascha Blodau hat geschrieben:@Arrag, warum kommst du mit deiner Rente nicht nach La Paz - Bolivien, da kannst du 200Jahre alt werden, mit so viel Kohle.


Blodau, dein Beitrag ist nicht hilfreich.

Du kennst dich doch aus mit den Behoerden in Bolivien. Dann sag doch dem Fragesteller bitte mal, welchen monatlichen Rentenbetrag er der bolivianischen Einwanderungssbehoerde NACHWEISEN muss, um ein Rentnervisum zu bekommen.

Natuerlich waere es nett, dann auch den Link dazuzuschreiben, unter dem das nachgelesen werden kann.

Benutzeravatar
Sascha Blodau
Beiträge: 1239
Registriert: Fr Dez 08, 2006 2:26 pm
Wohnort: München, Seit 2011
Kontaktdaten:

Re: Auswandern in die DomRep

Beitrag: #59786 Sascha Blodau
Fr Sep 29, 2017 7:37 am

Hier, da schau her http://www.bolivia.de/ :arrow:
Alles was du brauchst, kommt im richtigen Moment zu dir. Sei geduldig.

mannix
Beiträge: 135
Registriert: Do Jan 26, 2017 11:53 pm

Re: Auswandern in die DomRep

Beitrag: #59788 mannix
Fr Sep 29, 2017 12:55 pm

Blodau, und wie hoch muss die nachzuweisende monatliche Rente sein? Alleine das interessiert doch den Fragesteller.

Irgendwelche Links, in denen andere Sachen stehen, interessieren keinen.

mannix
Beiträge: 135
Registriert: Do Jan 26, 2017 11:53 pm

Re: Auswandern in die DomRep

Beitrag: #59789 mannix
Sa Sep 30, 2017 6:03 pm

so ist das mit dem Blodau: er kriegt nichts auf die Reihe.

Schon seine Auswanderung hat er nicht auf die Reihe gekriegt. Und jetzt, bei so etwas Simplem, wie der Nennung des konkret erforderlichen Rentenbetrages, kriegt er es wieder nicht auf die Reihe.

Statddesen kommt dann irgendein unsinniger Link.

Tja Blodau, du bist jetzt ueber 50 und lebst in Muenchen von der Sozialhilfe. Ich glaube, da kriegst du dann auch nichts mehr auf die Reihe.

Benutzeravatar
Sascha Blodau
Beiträge: 1239
Registriert: Fr Dez 08, 2006 2:26 pm
Wohnort: München, Seit 2011
Kontaktdaten:

Re: Auswandern in die DomRep

Beitrag: #59790 Sascha Blodau
Sa Sep 30, 2017 11:16 pm

Echt spannend, was sich der @mannix alles für einen Blödsinn ausdenkt :roll:
Alles was du brauchst, kommt im richtigen Moment zu dir. Sei geduldig.

Benutzeravatar
arnego2
Moderator
Beiträge: 2135
Registriert: Di Feb 17, 2004 6:51 pm
Wohnort: Venezuela, Insel Margarita, Porlamar
Kontaktdaten:

Re: Auswandern in die DomRep

Beitrag: #59791 arnego2
Sa Sep 30, 2017 11:19 pm

Sascha Blodau hat geschrieben:Echt spannend, was sich der @mannix alles für einen Blödsinn ausdenkt :roll:


Mannix? Hahaha Kannst ihn ruhig Henry nennen.

mannix
Beiträge: 135
Registriert: Do Jan 26, 2017 11:53 pm

Re: Auswandern in die DomRep

Beitrag: #59792 mannix
So Okt 01, 2017 6:03 am

Sascha Blodau hat geschrieben:Echt spannend, was sich der @mannix alles für einen Blödsinn ausdenkt :roll:


Blodau:

bist du ueber 50? Ja! Wo also habe ich mir da Bloedsinn ausgedacht?

Lebst du in Muenchen? Ja! ("Wir wohnen in München Hasenbergl") Wo also habe ich mir da Bloedsinn ausgedacht?

Lebst du von Sozialhilfe? Ja! Wo also habe ich mir da Bloedsinn ausgedacht?

Aber zurueck zum Thema. Blodau: welchen monatlichen Rentenbetrag muss der Fragesteller der bolivianischen Einwanderungssbehoerde NACHWEISEN, um ein Rentnervisum zu bekommen? Siehst du, nicht mal das kriegst du auf die Reihe.

Benutzeravatar
Sascha Blodau
Beiträge: 1239
Registriert: Fr Dez 08, 2006 2:26 pm
Wohnort: München, Seit 2011
Kontaktdaten:

Re: Auswandern in die DomRep

Beitrag: #59794 Sascha Blodau
So Okt 01, 2017 10:30 pm

@mannix du Diletant, wo bitte schön steht geschrieben das ich von Sozialhilfe lebe? Das ist reiner, von dir unterstelleter Blödsinn! Werd mal Faktensicher!
Alles was du brauchst, kommt im richtigen Moment zu dir. Sei geduldig.

mannix
Beiträge: 135
Registriert: Do Jan 26, 2017 11:53 pm

Re: Auswandern in die DomRep

Beitrag: #59795 mannix
Mo Okt 02, 2017 5:29 am

Sascha Blodau hat geschrieben:..wo bitte schön steht geschrieben das ich von Sozialhilfe lebe? ..


Nachdem du mit Frau und Kindern nach dem Scheitern deiner Auswanderungsplaene wieder nach Deutschland gekommen bist, schriebst du, dass deine Frau nach einem Jahr auf Minijob-Basis eine Festanstellung als Verkäuferin bei Jack Wolfskin bekommen und dein Sohn (die Tochter geht ja noch in die Schule) ein Ausbildungsvertrag als Elektroniker für Computernetzwerke bekommen haben.

Dazu, dass was du machst, hast du einfach geschwiegen. Jemand, der auch selbst einen Job hat, der haette geschrieben, dass er das und das macht und seine Frau als Verkaeuferin arbeitet.

In deinem Facebook Profil gibst du an, "Freelance-Werbetexter en Textbroker y suedamerikatours.de en Thomas Wilken Tours" zu sein. Also, Blodau: wo hab ich hinsichtlich deiner Einkommenssituation - Sozialhilfe - Bloedsinn geschrieben.

Ach ja, allerdings hattest du irgendwann mal einen Job als "Schauspieler" und durftest mal ein paar Tage in einer Uniform einen Gefaengniswaerter spielen. Ueber das Zubrot freut man sich natuerlich.

Aber Blodau, wir muessen es ja nicht vertiefen - sag doch einfach genauso, wie du gesagt hast, dass deine Frau als Verkaeuferin arbeitet, als was du arbeitest. Dann ist die Luft doch raus.

Aber zurueck zum Thema. Blodau: welchen monatlichen Rentenbetrag muss der Fragesteller der bolivianischen Einwanderungssbehoerde NACHWEISEN, um ein Rentnervisum zu bekommen? Siehst du, nicht mal das kriegst du auf die Reihe.

Benutzeravatar
Sascha Blodau
Beiträge: 1239
Registriert: Fr Dez 08, 2006 2:26 pm
Wohnort: München, Seit 2011
Kontaktdaten:

Re: Auswandern in die DomRep

Beitrag: #59798 Sascha Blodau
Di Okt 03, 2017 10:59 pm

Jetzt kommst du aber schon ganz schön "off topic" @mannix, erst mal ist das deine Spekulation und dann ist das doch hier gar nicht das Thema.
Alles was du brauchst, kommt im richtigen Moment zu dir. Sei geduldig.

mannix
Beiträge: 135
Registriert: Do Jan 26, 2017 11:53 pm

Re: Auswandern in die DomRep

Beitrag: #59799 mannix
Mi Okt 04, 2017 2:10 am

Sascha Blodau hat geschrieben:erst mal ist das deine Spekulation


deswegen sagte ich ja: sag doch einfach genauso, wie du gesagt hast, dass deine Frau als Verkaeuferin arbeitet, als was du arbeitest. Dann ist die Luft doch raus.

Denn bisher laeufst du als "Freelance-Werbetexter en Textbroker y suedamerikatours.de en Thomas Wilken Tours" - also als Sozialhilfeempfaenger.

Spekulation ist das, uebrigens, nicht. Denn in deinem - oeffentlichen (!) Facebook Profil ist es weltweit (!) und fuer alle Welt (!) nachzulesen. Hab mich extra gerade nochmal vergewissert.

Benutzeravatar
Jupp
Beiträge: 4414
Registriert: Do Feb 19, 2004 12:25 pm
Wohnort: im Westen

Re: Auswandern in die DomRep

Beitrag: #59800 Jupp
Do Okt 05, 2017 9:26 am

So, und jetzt mal wieder zum Thema, die Herrschaften!
Auswandern? Eher nicht, aber ein Altersruhesitz irgendwo im Nirgendwo?
--------
Geschenkideen ;-)

mannix
Beiträge: 135
Registriert: Do Jan 26, 2017 11:53 pm

Re: Auswandern in die DomRep

Beitrag: #59803 mannix
Do Okt 05, 2017 2:09 pm

Jupp hat geschrieben:So, und jetzt mal wieder zum Thema, die Herrschaften!


Jupp, ein extrovertierter Mensch wie Blodau, der zudem noch aeusserst eitel ist, der will doch, dass alles, was er im Internet veroeffentlicht, eine moeglichst weite Verbreitung findet.

Und wenn ich also hier in deinem Forum seine Aussagen aus seiner oeffentlichen Facebook Seite weiter verbreite, dann gefaellt ihm das doch, denn genau das will er ja.

Und er hat auch extra seinen Klarnamen (Vor- und Zunamen) angegeben, den er auch in Facebook verwendet, damit man weiteres ueber ihn dort nachlesen kann.

Aber zurueck zum Faden hier: Blodau ist nach eigener Aussage "Freelance-Werbetexter en Textbroker y suedamerikatours.de en Thomas Wilken Tours" und somit Sozialhilfeempfaenger. Denn von etwas muss er ja leben.

Aber Jupp, du hast recht: wenn Blodau hier im Faden schreibt, dass der Fragesteller in Bolivien von seiner Rente leben kann, dann sollte er - Blodau - so fair sein, dann auch die Hoehe des nachzuweisenden Rentenbetrages anzugeben. Denn sonst sind alle seine Kommentare nicht hilfreich, sondern nur Sprueche, die erkennen lassen, dass Blodau nicht in der Lage ist, etwas zu Ende zu bringen.

Aber noch habe ich die Hoffnung, dass Blodau sich mal zusammenreisst und nun endlich den erforderlichen Rentenbetrag nennt - zumal er ja nach eigenen Angaben "suedamerikatours" Spezialist ist.

Also Blodau: auf nun! Alles starrt gespannt auf dich! Du stehst im Rampenlicht! Wie hoch muss die Rente sein?

Arrag
Beiträge: 6
Registriert: Mo Aug 07, 2017 12:56 pm
Wohnort: Mönchengladbach
Zodiac: Virgo

Re: Auswandern in die DomRep

Beitrag: #59806 Arrag
Sa Okt 07, 2017 1:43 pm

Nein Bolivien ist mir zu Gefährlich und ich kenne das Land nicht wie die DomRep,
sorry aber sei mir nicht böse mag sein das ich da ein bisschen voreingenommen bin aber Bolivien kommt gar nicht in Frage

Arrag
Beiträge: 6
Registriert: Mo Aug 07, 2017 12:56 pm
Wohnort: Mönchengladbach
Zodiac: Virgo

Re: Auswandern in die DomRep

Beitrag: #59807 Arrag
Sa Okt 07, 2017 1:54 pm

So nun da ich als Fragesteller keine vernünftige Antwort in diesem Forum bekomme, verlasse ich dieses wieder und widme mich wichtigeren Themen.


Zurück zu „Karibik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast