Ziel gefunden: TCI

Karibisches Meer, Kuba (Cuba), Puerto Rico, Hispaniola (Dominikanische Republik, República Dominicana), Dominica

Moderatoren: Caribe-Klaus, Moderatoren

Benutzeravatar
Jupp
Beiträge: 4414
Registriert: Do Feb 19, 2004 12:25 pm
Wohnort: im Westen

Beitrag: #43654 Jupp
Fr Mai 27, 2011 7:09 pm

Rodenten

Was ist das nun wieder?

Aber der Tipp mit der Katze ist gut. Meine hat im Umkreis von weiß ich woher alle Ratten angeschleppt. Mir war gar nicht klar, wieviele davon in der näheren Umgebung (wie weit streunt so ein Tiger?) zu finden sind.

Leider ist er erschossen worden bzw. an der Schußverletzung elendiglich krepiert.
Auswandern? Eher nicht, aber ein Altersruhesitz irgendwo im Nirgendwo?
--------
Geschenkideen ;-)

Benutzeravatar
Siggi!
Moderator
Beiträge: 6284
Registriert: So Jul 10, 2005 6:43 pm
Wohnort: Republik Krim, RU

Beitrag: #43657 Siggi!
Fr Mai 27, 2011 7:24 pm

Jupp hat geschrieben:Meine hat im Umkreis von weiß ich woher alle Ratten angeschleppt.

Hoffentlich tot. Unsere bringt ab und an eine Maus heim, um damit im Haus zu spielen. :evil:

Gruß
Siggi

Benutzeravatar
arnego2
Moderator
Beiträge: 2135
Registriert: Di Feb 17, 2004 6:51 pm
Wohnort: Venezuela, Insel Margarita, Porlamar
Kontaktdaten:

Beitrag: #43663 arnego2
Sa Mai 28, 2011 2:32 am

rodents viel Spass beim lesen
Moderatorenlink: arnego2

carlcromwell
Beiträge: 85
Registriert: Mi Mär 10, 2010 12:05 pm
Wohnort: Turks & Caicos Islands

Beitrag: #43664 carlcromwell
Sa Mai 28, 2011 4:26 am

vallartina hat geschrieben:
Ja hast Du denn noch nie vorher in tropischen Gegenden gelebt? Wenn nicht, kann ich Dir nur eines prophezeien: Wenn Du es schafftst, 5 Jahre dort zu leben, wirst Du noch nicht mal mehr Ameisen in elefantöser Grösse sehen. Wenn Du dies nicht willst (weil Du anschliessend für die sog. zivilisierte Welt untauglich bist) dann engagiere Dir eine gute Pest-Control, oder besser: kaufe Dir die Produkte selbst, gase, neble, sprühe nach einem rigorosem Wochenplan, trage jeden Abend den Müll weit weg von Deiner Haustüre, kaufe Dir eine fest verschliessbare Mülltonne, die Du von Deinem Boy einmal wöchentlich desinfizieren (Essis-Essenz) lässt, lasse nie, wirklich nie, irgendetwas auch nur versehentlich liegen, dass Ameisen, Ratten, Mäusen, Skorpionen, Millipieds, Kakerlaken etc schmecken könnte und heuere eine zuverlässige Zugehfrau ganztags, täglich an oder mach es selbst.
Wenn nicht, treibt es Dich bei Deinem deutschen Reinlichkeitsverständnis glatt in den Wahnsinn oder in den Suff! Echt.


Zunächst vielen Dank für die ganzen hilfreichen Tipps. Nein ich habe noch nie in einer ähnlichen Klimazone gelebt, ausser die 3 Wochen in denen ich mir die Insel angesehen habe. Das Haus hatte ein offenes Wohnkonzept und ich habe einmal eine Kakerlake zertreten. Das war es dann auch schon. Ist das hier eine Selbstverständlichkeit bereits Tropenerfahrung zu haben? :D

carlcromwell
Beiträge: 85
Registriert: Mi Mär 10, 2010 12:05 pm
Wohnort: Turks & Caicos Islands

Re: die leiben Biester

Beitrag: #43665 carlcromwell
Sa Mai 28, 2011 4:30 am

arnego2 hat geschrieben:Das Problem von Maeusen und Ratten gibt es auch in Europa. Aber so weit mir bekannt leben die Raeuber mit dir im Haus. Wer genau hinhoert bemerkt sie schon. Ein Rascheln, ein paar Koettel und man weiss mit wem man es zu tun hat.

Kot konnte ich noch keinen finden. Deswegen befürchte ich die gehen ein und aus. Und ich weiss noch nicht wo. Viel konnten sie auch nicht essen bisher, paar Chips und eine Limettenschale.


arnego2 hat geschrieben:Meine Erfahrungen mit Putzangestellten haben mich dazu bewogen alles selbst zu machen. Einmal oder 2 Mal pro Woche reicht eh nicht. Der Abwasch muss in den Tropen sofort erledigt werden.

Den Abwasch erledigt bei mir der Geschirrspüler. Das schaffe ich selbst ;)


arnego2 hat geschrieben:Wer Gift nicht mag, kann sich auch eine Katze, besser einen Kater anschaffen. Der Geruch der Miezen ist anscheinend nicht allzu beliebt bei den Rodenten.

Freiwillig nehme ich keine Tiere ins Haus auf :) Macht ja Arbeit, dazu ist das mit Haustieren problematisch wenn man Reisen möchte.
Zuletzt geändert von carlcromwell am Sa Mai 28, 2011 4:33 am, insgesamt 1-mal geändert.

carlcromwell
Beiträge: 85
Registriert: Mi Mär 10, 2010 12:05 pm
Wohnort: Turks & Caicos Islands

Beitrag: #43666 carlcromwell
Sa Mai 28, 2011 4:32 am

Achja ich kann noch Erfolg vermelden. Von einer der Köderboxen wurde ordentlich genascht letzte Nacht. Bei dem Körpergewicht von so einem Nager sollte die Dosis in jedem Fall tödlich sein.

Benutzeravatar
Jupp
Beiträge: 4414
Registriert: Do Feb 19, 2004 12:25 pm
Wohnort: im Westen

Beitrag: #43717 Jupp
Di Mai 31, 2011 1:09 pm

Siggi! hat geschrieben:Hoffentlich tot. Unsere bringt ab und an eine Maus heim, um damit im Haus zu spielen. :evil:


Ja, tot, aber lebendes zum Beispiel Tauben und kleine Vögel.
Auswandern? Eher nicht, aber ein Altersruhesitz irgendwo im Nirgendwo?

--------

Geschenkideen ;-)

carlcromwell
Beiträge: 85
Registriert: Mi Mär 10, 2010 12:05 pm
Wohnort: Turks & Caicos Islands

Beitrag: #43771 carlcromwell
Mo Jun 06, 2011 2:07 am

Update: Ab 2013 soll hier VAT eingeführt werden. Nunja, mich stört das nicht wenn alle Konsumgüter und Dienstleistungen ein wenig teurer werden.

carlcromwell
Beiträge: 85
Registriert: Mi Mär 10, 2010 12:05 pm
Wohnort: Turks & Caicos Islands

Beitrag: #43774 carlcromwell
Mo Jun 06, 2011 2:29 am

Zur Tierwelt: Nachdem alle Raten und Mäuse gekillt wurden habe ich vor wenigen Tagen die undichte Stelle gefunden. Es wurde versucht von außen ein Fenster auszuhebeln. Da fehlt es nun um ca. 2 cm zur Wand. War früh auf und gegen 3 Uhr morgens hat mich ein Frosch auf diese Weise besucht. Habe das umgehend mit Duct Tape zugemacht.
Nun regnet es für diese Jahreszeit ungewöhnlich viel. Die Millipedes kommen aus ihren Löchern gekrochen. Ich töte derzeit jeden Tag etwa 100-200 davon vor meinem Eingang und habe die Türen unten mit Kleber dicht gemacht nachdem ich festgestellt habe dass die darunter ins Haus kommen.
Da ich recht relaxt bin habe ich mit der ganzen Tierwelt weniger Probleme.

PS: Ein Monat ist überstanden

carlcromwell
Beiträge: 85
Registriert: Mi Mär 10, 2010 12:05 pm
Wohnort: Turks & Caicos Islands

Beitrag: #46296 carlcromwell
Mi Apr 25, 2012 11:58 am

Morgen zusammen,

das Einjährige nähert sich. Diesbezüglich mal ein Update.

Also grundsätzlich habe ich viel mehr Geld ausgegeben als erwartet. Ist echt alles scheissteuer hier. Die größten Investments waren:
700.000 USD - eine Villa in einer guten Gegend
200.000 USD - Wohnung in einem Hotel im Touri Viertel
120.000 USD - Porsche Truck
50.000 USD - Hummer Truck
50.000 USD - Security und CCTV System fürs Haus
20.000 USD - Jetski
50.000 USD - 12 Meter Segelboot
50.000 USD - TV, Stereo, usw
50.000 USD Möbel Haus


Die monatlichen Kosten belaufen sich auf:
Strom - 500 USD
Wasser (Pool + Koiteich) - 500 USD
Gärtner 2 Tage die Woche - 400 USD
Haushälterin 2 Tage die Woche - 400 USD
Köchin 2 Std täglich jeden Tag die Woche = 1000 USD
Internet DSL + Landline - 250 USD
Internet Cable + TV - 200 USD
Hafengebühr und Service für Jetski und Boot - 500 USD
Benzin Wassersport - 500 USD
Security Service fürs Haus - 200 USD
Strata Gebühren für Wohnung - 300 USD
Essen gehen 2x am Tag & Party am Abend- 3000 USD

Da die Kosten höher sind als gedacht amortisiert sich die Auswanderung aufgrund der Steuerersparnis erst in 2013 und nicht schon in 2012. Dennoch hat sich das Ganze extrem gelohnt.

Das beste nach den nicht existierenden Steuern sind die Kontakte die man knüpfen kann. Es gibt hier eine Menge Leute die dreistellig sind, man muss sie nur kennen lernen. Wenn man mal später ein paar Millionen für ein Projekt braucht kann man die hier einfach einsammeln. Es gibt echt viele Typen hier die einem einen 100.000 USD Scheck oder mehr nach 5 Minuten Diskussion ausstellen. (Über die Projekte die laufen berichte ich nach hoffentlich erfolgreichem Abschluss).

Dann kommt das Wetter hinzu. Die gemessene Tiefsttemperatur draussen war im Winter +18° Celsius.

Absolute Freiheit: Man kann machen was man mag. Nehmen wir das Beispiel Straßenverkehr: Es gibt keine Parkzonen, keine Geschwindigkeitsmesser, keine Strafzettel und nicht einmal Alkoholkontrollen. Ein Feuer am Strand machen ist auch kein Problem.

Größter Nachteil: Es ist nichts los. Ich bin in einem Jahr 11 mal in die USA und 6 mal nach Europa geflogen um Party zu machen.


Zusammenfassend: Nettes Leben hier, aber man sollte schon ein wenig Geld mitbringen. Auswandern um hier zu Arbeiten ist völlig sinnlos. Hier geht es nur um Kontakte und Steuern sparen. Ohne zu Reisen hier zu bleiben ist auch völlig fürn Arsch. Ich werde mir im Juni / Juli mal Dubai, Abu Dhabi und den Oman ansehen, da gibt es ja bekanntlich auch keine Steuern. Die Karibischen Inseln habe ich ziemlich durch, das ist relativ das selbe. Ob man auf Cayman, Bermuda oder hier wohnt nimmt sich IMHO nicht viel.

Benutzeravatar
arnego2
Moderator
Beiträge: 2135
Registriert: Di Feb 17, 2004 6:51 pm
Wohnort: Venezuela, Insel Margarita, Porlamar
Kontaktdaten:

Fremd

Beitrag: #46299 arnego2
Mi Apr 25, 2012 3:18 pm

Na ja Ausdauer ist das ja nun wirklich nicht Thread start am Dez 19, 2010 und Im April 2012 wird dann beschlossen das die Karibik nichts fuer dich ist?

Ich halte es schon fuer fragwuerdig alle Karibikinseln ueber einen Kam zu scherren. Wenn du die naechsten Laender auch so angehst bist du bald wieder in der EG, wahrscheinlich sogar dort landen von wo du gestartet bist. Gerade arabische Laender sind nun nicht gerade fuer ihre Freiheiten bekannt.

Ich koennte wetten das es auch auf TC so einige richtig Vermoegende gibt. Nur die werden sich nicht dort aufhalten wo sie Kontakt mit Zuwanderern bekommen koennten. Deren Kinder studieren in den USA und sie selbst leben abgeschottet. So zumindest ist es hier.

Schon erstaunlich wie schnell Neueinwanderer meinen sie haetten die Weisheit mit Loeffeln gefuttert :)
Moderatorenlink: arnego2

Benutzeravatar
Siggi!
Moderator
Beiträge: 6284
Registriert: So Jul 10, 2005 6:43 pm
Wohnort: Republik Krim, RU

Beitrag: #46300 Siggi!
Mi Apr 25, 2012 4:56 pm

Danke für Deinen Bericht.

carlcromwell hat geschrieben:Nettes Leben hier, aber man sollte schon ein wenig Geld mitbringen.

Gegenfrage: Wo könnte man nicht gut leben, wenn man monatlich $7750 ausgibt und initial ca. $1.3M investiert?

Mal aus meiner Armut einen kleinen Preisvergleich:
Strom - 500 USD
hier ca. 3,5 Cent pro KW bei 500kW rund 17 Euro
Gärtner 2 Tage die Woche - 400 USD
Haushälterin 2 Tage die Woche - 400 USD
Köchin 2 Std täglich jeden Tag die Woche = 1000 USD
Hausangestellte/Köchin hier für 24Std. ca. 9 Euro zzgl. Kost und Logis, bei 8 Tage im Monat gut 70 Euro.
Internet DSL + Landline - 250 USD
Internet 100MBit Flatrate = 13 Euro
Internet Cable + TV - 200 USD
Kabel TV hier 2,5 Euro
Security Service fürs Haus - 200 USD
Hier 14 Euro
Essen gehen 2x am Tag & Party am Abend- 3000 USD
Hier ca. 600 Euro (dabei wird man aber auf Dauer richtig fett und das ausschweifende Nachtleben ist auch nicht das, was der Arzt empfiehlt).

Hier Steuern auf Kapitaleinkünfte im In- und Ausland = 0%
Steuern für Einkünfte aus freiberuflicher Tätigkeit ca. 1-10%, je nach Umsatz (der höchste Steuersatz wird beim Umsatz von ca. 0,5M Euro fällig).

Absolute Freiheit: Man kann machen was man mag. Nehmen wir das Beispiel Straßenverkehr: Es gibt keine Parkzonen, keine Geschwindigkeitsmesser, keine Strafzettel und nicht einmal Alkoholkontrollen. Ein Feuer am Strand machen ist auch kein Problem.

So ist das hier im wesentlichen auch. Es gibt schon Alkohol- (selten) und Geschwindigkeitskontrollen (öfter). Aber für kleines Geld kann man sich im Bedarfsfall freikaufen, wenn man keinen Unfall verschuldet hat.

Wenn man mal später ein paar Millionen für ein Projekt braucht kann man die hier einfach einsammeln.

... und wofür? Damit man für die nächste Villa das 10 oder 100 fache ausgeben kann? Das erhöht das Lebensglück vermutlich nicht. Sei zufrieden mit Deinem Lebensstil, den können sich die aller wenigsten leisten. Und wenn Du mal etwas sinnvolles mit einem kleinen Teil Deines Geld machen willst, gibt es sicher genug Projekte, die echte Freude im Herzen bereiten. Beispielsweise haben wir gestern ein lokales Kinderheim beschenkt.

Gruß
Siggi
Zuletzt geändert von Siggi! am Do Jun 16, 2016 10:10 am, insgesamt 1-mal geändert.

carlcromwell
Beiträge: 85
Registriert: Mi Mär 10, 2010 12:05 pm
Wohnort: Turks & Caicos Islands

Beitrag: #47012 carlcromwell
Mi Jul 04, 2012 4:49 pm

Siggi! hat geschrieben:Danke für Deinen Bericht.


Sehr gerne. Neues Update:
- VAT wird ab April 2013 eingefuehrt. 11%, damit recht niedrig und genau auf dem Level der jetzigen Tourismussteuer. Gibt einige Ausnahmen wie Grundnahrungsmittel, Baumaterialien usw. Unternehmen unter einem Umsatz von 200.000 USD muessen sich nicht registrieren und auch keinen VAT verlangen. Somit sind fast alle Dienstleistungen von VAT befreit.

- Die Briten verpissen sich endlich. Ende des Jahres sind Wahlen angekuendigt. Bisher haben sich etwa 6000 Leute fuer die Wahlen registriert, da sieht man wieder wie klein das Land ist.

- Der Immobilienmarkt geht ein wenig nach oben. Anzahl der Verkaeufe nimmt zu, ebenso steigen die Preise wieder, und ich bin dabei ;)

Siggi! hat geschrieben: Und wenn Du mal etwas sinnvolles mit einem kleinen Teil Deines Geld machen willst, gibt es sicher genug Projekte, die echte Freude im Herzen bereiten. Beispielsweise haben wir gestern ein lokales Kinderheim beschenkt.
Gruß
Siggi


Hab letztes Jahr einen Brunnen in Afrika gebaut und bin grosser Mikrokreditgeber bei kiva.org.

Beste Gruesse zurueck

Benutzeravatar
Oryx
Beiträge: 667
Registriert: Mo Jun 18, 2007 9:54 am
Wohnort: Namibia

Beitrag: #47016 Oryx
Sa Jul 07, 2012 2:44 pm

carlcromwell hat geschrieben:Es gibt Dinge die überall auf der Welt gleich sind. Z. B. der Ärger mit den Frauen

Also das denke ich nicht, dass Du da Frauen meinst. Du meinst Huren, die Dich als ja anscheinend reichen Mann bestimmt ausnehmen wollen. 8) Ansonsten schließe ich mich makis an: Die Männer sind selbst schuld, wenn sie immer nur auf ihre eigenen Bedürfnisse (z.B. Sex) bedacht sind und sich Frauen dafür kaufen wollen. Mit solchen Männern habe ich nicht das geringste Mitleid. Da freue ich mich sogar, wenn es einer Professionellen gelingt, so einen Kerl auszunehmen. :P

Benutzeravatar
arnego2
Moderator
Beiträge: 2135
Registriert: Di Feb 17, 2004 6:51 pm
Wohnort: Venezuela, Insel Margarita, Porlamar
Kontaktdaten:

Schadenfreude

Beitrag: #47022 arnego2
Sa Jul 07, 2012 3:38 pm

Die Freude wird dir schnell vergehen wenn es dir selbst einmal passiert.
Moderatorenlink: arnego2


Zurück zu „Karibik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast