Wie kann ich Malaria Vorbeugen?

SmallTalk - einfach nur mal so quatschen...

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Patrick14
Beiträge: 6
Registriert: So Aug 09, 2015 11:56 pm
Wohnort: Haltern am See

Wie kann ich Malaria Vorbeugen?

Beitrag: #58926 Patrick14
Di Jun 07, 2016 2:14 pm

Liebe Leute,
ich brauche Eure Hilfe. Ich werde diesen Sommer nach Kenia verreisen. Das erste mal und ich bin aufgeregt. Was auch sonst, weil das seit vielen Jahren mein größter Traum wahr. Ich werde als Volunteer örtlich für ein halbes Jahr arbeiten, um örtlich den Tieren zu helfen, damit diese nicht gewildert werden und vieles mehr.

Nun so viel zum Privaten und jetzt zu meiner Frage, wo es um Malaria geht. Ich habe wirklich richtig dolle Angst, dass ich das Wechselfieber bekommen kann, und weiß irgendwie nicht, wie ich dem vorbeugen kann? Ich habe von Impfungen gelesen, aber laut Wikipedia ist es erst 2016 in Probe, was mich nicht beruhigt stimmt. Schon gar nicht, weil ich nicht für jeden Mist eine Impfung will, versteht Ihr?

Nun wüsste ich gerne, wie ich Malaria also dem Wechselfieber vorbeugen kann? Gibt es da irgendwelche Hilfsmittel, die mir helfen können, nicht an Malaria zu erkranken? Bitte keine schlauen Antworten ala Moskitonetz, das ist mir schon klar. Insektengift überdenke ich auch, muss da aber die Reisebedingungen für Zentralafrika noch genauer betrachten.

Danke im voraus

Benutzeravatar
arnego2
Moderator
Beiträge: 2131
Registriert: Di Feb 17, 2004 6:51 pm
Wohnort: Venezuela, Insel Margarita, Porlamar
Kontaktdaten:

Vorbereitung

Beitrag: #58927 arnego2
Di Jun 07, 2016 4:59 pm

Ich würde ein Mücken Abschreckmittel a la OFF wählen das ich täglich auf die Haut auftragen kann.
Vitamin B und weitere Gerüchte als Gegenmittel zu tropischen Stechmücken haben bei meinem Selbstversuch völlig versagt.

Auf eine prophylaktische Malaria Impfung würd ich mich nicht einlassen. Die neueren Methoden scheinen die Insekten wenig zu beeindrucken.

Ich hoffe du bist gut bewaffnet und bist mit Militärische Ausbildung gesegnet um dort gegen die Wilderer anzugehen.
Moderatorenlink: arnego2 und Social Media

Benutzeravatar
Sascha Blodau
Beiträge: 1239
Registriert: Fr Dez 08, 2006 2:26 pm
Wohnort: München, Seit 2011
Kontaktdaten:

Beitrag: #58931 Sascha Blodau
Di Jun 07, 2016 8:24 pm

Ein Reiseanbieter für Ecuadorreisen sagte mal zu mir, dass man Malaria nur bekommen kann wenn im näheren Umfeld auch andere Menschen mit Malaria infiziert und erkrankt sind, dann muß dieser Virus noch 12Stunden in der Malariamücke reifen bevor er übertragen werden kann.
Vielleicht gibt es da Vorsichtsmaßnahmen die man beachten kann und damit gut in Malariagebieten klar kommt.
Alles was du brauchst, kommt im richtigen Moment zu dir. Sei geduldig.

Benutzeravatar
Siggi!
Moderator
Beiträge: 6284
Registriert: So Jul 10, 2005 6:43 pm
Wohnort: Republik Krim, RU

Beitrag: #58938 Siggi!
Mi Jun 08, 2016 6:43 am

Habt Ihr eigene Malaria Erfahrungen? Ist eine Prophylaxe permanent notwendig, wenn man in einem gefährdeten Gebiet wohnt?

Gruß
Siggi

Benutzeravatar
arnego2
Moderator
Beiträge: 2131
Registriert: Di Feb 17, 2004 6:51 pm
Wohnort: Venezuela, Insel Margarita, Porlamar
Kontaktdaten:

Beitrag: #58943 arnego2
Mi Jun 08, 2016 12:19 pm

Malaria zum Glück noch nicht. Parathyphus oder irgendeine Unterart habe ich mir in Nordafrika eingefangen. Zika erst vor kurzem, aber so wild war das nicht und ist auch nicht mit Malaria zu vergleichen.
Moderatorenlink: arnego2 und Social Media

Maerte1
Beiträge: 3
Registriert: Sa Apr 16, 2016 9:04 pm

Beitrag: #58954 Maerte1
Fr Jun 10, 2016 9:47 am

Hi Du!
Malaria ist weltweit bekannt, aber nur in bestimmten Regionen, wie Du selber erkannt hast, verbreitet. Insbesondere eben in Zentralafrika, wo in vielen Regionen die Armut ohnehin herrscht, die medikamentöse Behandlung sehr „hinterwäldlerisch“ wirkt und die Aufklärung auch teilweise mangelhaft ist. Es ist somit nicht alles den Mücken und damit verbundenen Wechselfieber zur Last zu legen, weil in Zentralafrika viele Faktoren eine Rolle spielen.
Es gibt verschiedene Inkubationszeiten, wusstest Du das? Zunächst einmal wirst Du mit dem Erreger infiziert und es tritt meist Fieber auf. Meist dauert es in etwa zehn bis zwölf Tage, ehe die ersten Erscheinungen zu erkennen sind. Dann macht sich bereits Schüttelfrost sowie Fieber bemerkbar. Kinder sind hier besonders gefährdet, weil die Temperaturen des Wechselfiebers häufig an die 40° Grad Marke grenzen.
Weitere Merkmale sind Bewusstseinsveränderungen, komatöse Zustände und sogar die Veränderung von Gliedmaßen. Gerade bei Kindern tritt es in Zentralafrika immer wieder auf. Ein grausames Bild wird einem geboten, wenn Du ein wenig googelst. Wobei ich davon abraten würde, weil das schon oftmals heftig aussieht. Ödeme, Fieber, Koma Zustand, Ausfall von Organfunktionen bis hin zu Schüttelfrost. All das kann vorkommen und tritt gerade bei nicht Behandlung des Malaria Tropica, wie es ursprünglich genannt wird, auf. Ein Arzt ist im Eintrittsfall somit absolut notwendig.
Du kannst allerdings auch vorbeugen. Impfungen sind jedoch noch zu frisch, wie ich finde, sodass es da wirklich noch an mehr Erfahrung mangelt. Du kannst dich auf Google ebenso informieren, wie Du vorbeugend gegen das Wechselfieber vorgehen kannst. Medikamentös versteht sich, was ich persönlich gut finde. Vor allem, wenn eben keine Impfungen so lange getestet wurden, dass man sich sicher fühlen kann.

Ich hoffe, dass ich Dir ein wenig mehr Input an Informationen bieten konnte :)
Alles Gute

Benutzeravatar
Patrick14
Beiträge: 6
Registriert: So Aug 09, 2015 11:56 pm
Wohnort: Haltern am See

Beitrag: #59022 Patrick14
Mo Jun 20, 2016 8:47 pm

Guten Abend!
Ich danke Euch zunächst einmal für die Antworten auf meine Fragen. Sind echt tolle Beiträge dabei. Konnte beim expressdoktor . com auch einiges an Informationen finden. Einiges deckt sich sogar mit dem, was hier gepostet wurde. Hätte nicht gedacht, dass hier Leute sind, die so viel Ahnung von Malaria haben und bin verblüfft! Danke Euch.

Viele Grüße

Werbelink entfernt Siggi

klaramoss
Beiträge: 2
Registriert: Mi Sep 20, 2017 8:06 pm

Re: Wie kann ich Malaria Vorbeugen?

Beitrag: #59765 klaramoss
Mi Sep 20, 2017 8:14 pm

Ich würde mal zu deinem Arzt gehen und dich von ihm "beraten" lassen. Denke, er weiß viel mehr darüber und was es auch mit solchen Impfungen auf sich hat.

LuiseForum
Beiträge: 5
Registriert: Di Mai 17, 2016 6:08 am

Re: Wie kann ich Malaria Vorbeugen?

Beitrag: #60424 LuiseForum
Do Mär 28, 2019 8:13 pm

Da hilft nur der Gang zu einem Arzt und sich beraten lassen.


Zurück zu „OffTopic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast